Neuenburg Comedy und Wortwitz vom Feinsten

Weiler Zeitung, 12.02.2018 21:08 Uhr

Für Stimmung, gute Laune und ganz viel Abwechslung sorgten die Akteure beim Zunftabend der Neuenburger Narrenzunft „D’Rhiischnooge“ im Stadthaus. Nicht erst beim Auftritt der beiden „Salmefääger“ Stefan Blust und Philipp Müller mit ihrem „Schobbing Kanal“ tobte das Publikum im vollbesetzten Saal.

Neuenburg am Rhein. Gestupft haben die „Schnooge“ natürlich auch. Zwar sind die kommunalpolitischen Themen seit Jahren dieselben, doch immer wieder wird gekonnt der Finger in die Wunden beziehungsweise die Baulücken der Stadt gelegt.

Wahre Stimmungskanonen

Allen voran die „Kroneraibrunzer“ Christian Schlüter, Tobias und Stefan Anlicker, die sich bei ihrem Gesangsauftritt einmal mehr als wahre Stimmungskanonen entpuppten. „Ich hoff’, unser Städtle wird bald wieder schöner, sunnscht git’s a jedere Ecke nur no Tabak, Shisha und au Döner“, reimte Zunftmeister Tobias Anlicker. Neben den „Gerüchten satt“ in der Stadt widmeten sie auch der Aufstufung zum „Unterzentrum“ ein eigenes Lied.

Frech, spritzig und auf Sponsorensuche präsentierte sich der Narresome in der Bütt. Die Gardemaidle Maja Hamburger sowie Jule und Lara Imm boten einen unterhaltsamen Blick hinter die Bühne: „Die Alte meine unsere Kostüm ware noch tipp topp, dabei sind sie schon 30 Jahre alt die Kleider und der Rock“.

Dazu gab’s jede Menge Gesang: Die Moderatorinnen Doris Reese und Simone Moos sangen Helene-Fischer-like „Ich will heut mit Euch Fasnacht mache“, und das Trio Doris Reese, Doris Debrechan und Conny Anlicker gab gekonnt den Fasnachtshit „In jeder Frau steckt ein Stück Hefe“ zum Besten.

Tolle Gastauftritte

Das nötige Salz in der Suppe verliehen dem Zunftabend die zahlreichen Gastauftritte: Die Altstadtglunki kamen im Hühnerkostüm und präsentierten gackernd und a-cappella-singend lustige Schnitzelbänke. Für Begeisterung und jede Menge Spaß sorgten auch die Wuhrlochfrösche als holländische Narrenclique mit einem Wohnwagen voller Gras und einem flotten Tanzauftritt zu holländischen Partyhits.

Bunte Neuenburger Fasnet

Wie bunt die Neuenburger Fasnacht ist, zeigte der Hästanz, an dem sich die ganzen Cliquen der Zähringerstadt beteiligten. Urban Dance zu Rock aus den 1980er-Jahren und aktuelle Schlager bot die Tanzgruppe „Expression“ des Turnvereins Neuenburg in Perfektion. Überhaupt konnten sich die Tänze sehen lassen, nicht nur die kleinen und großen Gardemaidle glänzten mit ihren Auftritten, auch der Männertanz unter dem Motto „Baywatch“ begeisterte das Publikum.

„ Schobbing Show“ Höhepunkt

Höhepunkt des Zunftabends war jedoch die „Schobbing Show“ der „Salmefääger“. Stefan Blust und Philipp Müller boten nicht nur Klamauk, Comedy und Wortwitz vom Feinsten, sondern auch allerhand nützliches und unnützes Zeug: „Gege Bakterie und au Vire, hilft Salmefääger Williams Biire.“

Dazu gab es allerhand Geschäftsideen für den Neuenburger Einzelhandel wie die Fusion von Tabakläden und Bäcker zu „TaBack“ oder ein „Bier Sing“-Studio. Und sie sangen ein Loblied auf die französische Kundschaft: „Schalampi bringt Zaschter über de Rhii“.