Neuenburg Cusenier-Areal: Baugenehmigung liegt vor

Im seit 2003 leerstehenden Cusenier-Gebäude soll wieder Leben einziehen. Die Baugenehmigung für rund 50 neue Wohnungen liegt vor. Foto: Alexander Anlicker Foto: Weiler Zeitung

Neuenburg am Rhein (anl). Der Gemeinderat hatte schon vor längerer Zeit grünes Licht gegeben, jetzt hat auch die Baurechtsbehörde beim Landratsamt die Baugenehmigung für das Cusenier-Areal erteilt. Darüber informierte Bürgermeister Joachim Schuster das Gremium in seiner jüngsten Sitzung. Damit sei nun auch das letzte große private Bauvorhaben planungsrechtlich durch, freute sich der Rathauschef.

Bereits seit geraumer Zeit fertiggestellt ist die Wohnbebauung auf einem ehemaligen Gärtnerei-Areal an der Ecke Müllheimer/Freiburger Straße. In den letzten Zügen liegt das Projekt „Unser Park“ an der Ecke Müllheimer Straße/Pommernstraße und Anfang März wurde mit den Bauarbeiten für das Wohn- und Geschäftshaus zwischen Schlüssel- und Metzerstraße begonnen. Dieses werde aber laut Schuster nicht vor Beginn aber noch während der Landesgartenschau 2022 fertig.

Investor auf dem Cusenier-Areal ist die Gisinger-Gruppe aus Freiburg, welche das denkmalgeschützte Gebäude der ehemaligen Cusenier-Likörfabrik Ende 2015 von der Rewe-Gruppe erworben hat. Die im Jahr 1925 erbaute Likörfabrik war zuletzt als Einkaufszentrum genutzt worden und stand seit 2003 leer. Hinter der denkmalgeschützten Fassade sollen rund 50 Wohnungen entstehen.

Der Klassiker ist wieder da: Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 89 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Angela Merkel

Die Kanzlerfrage beschäftigt die Union. Wer wäre Ihrer Ansicht nach der bessere Kanzlerkandidat: Armin Laschet oder Markus Söder?

Ergebnis anzeigen
loading