Neuenburg Der Countdown läuft

Neuenburg am Rhein - Eigentlich war für dieses Wochenende ein großes Fest auf dem Landesgartenschaugelände in Neuenburg geplant, dauert es doch nur noch ein Jahr bis zur Eröffnung der Landesgartenschau in der Zähringerstadt, sagt Andrea Leisinger, Geschäftsführerin der LGS 2022 Neuenburg GmbH.

Auch wenn derzeit pandemiebedingt nicht gefeiert werden kann, zeigt sich Bürgermeister Joachim Schuster zuversichtlich, was die Durchführung der Landesgartenschau im nächsten Jahr angeht. „Wir sind optimistisch und denken, dass wir keine Einschränkungen mehr haben werden“, sagte Schuster. Er rechnet sogar mit einem starken Besucherandrang. „Ich gehe davon aus, dass die Sehnsucht der Menschen raus zu gehen und sich wieder treffen zu können, der Landesgartenschau und anderen Outdoor-Events einen Schub geben werden“, sagte der Rathauschef.

Stadt und Landesgartenschau GmbH haben die Medien zum „Ein-Jahr-Vorher-Tag“ eingeladen und über den aktuellen Stand der Baumaßnahmen informiert.

Ein blühendes Blumenmeer, spannende Ausstellungsbeiträge und ein bunter Mix aus Veranstaltungen – das erwartet die Besucher ab dem 22. April nächsten Jahres zum Start der Landesgartenschau in Neuenburg am Rhein.

Baufortschritt

Sowohl die Baumaßnahmen im Stadtpark als auch in den Rheingärten liegen im Zeitplan. Im Wuhrlochpark entsteht derzeit der neue Mittelalterspielplatz, auf der Nordwestseite des Sees wird der neue Skate- und Funpark gebaut. Darüber hinaus wurden am Wuhrloch zahlreiche Stauden gepflanzt und in unmittelbarer Nachbarschaft hat der Bau einer neuen städtischen Kindertagesstätte begonnen.

In den Rheingärten gehen die Arbeiten an der Rheinterrasse weiter, zuletzt wurde der Zähringergarten angelegt und daneben entsteht ein weiterer Spielplatz, der vom Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald bezuschusst wird und touristische Ziele im Landkreis, wie beispielsweise Feldberg und Kaiserstuhl, als Thema hat.

LGS-To-Go-Tüte

Statt des Festes zum Start des einjährigen Countdowns haben sich die LGS-Macher eine „LGS-To-Go-Tüte“ einfallen lassen, gefüllt mit Informationen, Anregungen, kleinen Ausblicken, einem Gewinnspiel und einer großen Portion Vorfreude auf 2022. Erhältlich sind die Tüten kostenlos im Neuenburger Einzelhandel, auf dem Wochenmarkt, in den Schulen und Kindergärten sowie in der Tourist-Information.

Countdown-Uhr

Vor dem Eingang der Sparkassen-Filiale an der Ecke Breisacher/Schlüsselstraße zählt eine Uhr rückwärts die Tage bis zum Start der Landesgartenschau im nächsten Jahr.

Vom 22. April bis zum 3. Oktober nächsten Jahres findet in Neuenburg die Landesgartenschau statt. Das Gelände umfasst insgesamt 23 Hektar zwischen Rhein und Autobahn (Rheingärten) sowie den Wuhrlochpark östlich der Autobahn.

Zwischenzeitlich stehen auch die Öffnungszeiten und die Eintrittspreise fest: Die Gartenschau wird täglich ab 10 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit geöffnet. Einlass ist bis 20 Uhr.

Der Kartenvorverkauf beginnt am 3. Oktober. Dauerkarten kosten bis zum 31. Januar 100 Euro, danach bis 21. April 115 Euro und ab der Öffnung der Ausstellung 130 Euro. Tageskarten kosten 19 Euro (ermäßigt 16 Euro). Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren zahlen keinen Eintritt.

Der Countdown läuft: nur bis zum 22. Mai - Sichern Sie sich Ihre SUPERPRÄMIE! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    1

Umfrage

lö-0505-astra

Sollen Genesene, Menschen mit Impfung oder negativem Coronatest mehr Freiheiten erhalten?

Ergebnis anzeigen
loading