Neuenburg Einstimmen auf das Fest

Alexander Anlicker
Zahlreiche Gäste zpg es zum Adventsmärt in Steinenstadt. Foto: Alexander Anlicker

Mit dem Adventsmärt in Steinenstadt begann der Reigen der Weihnachtsmärkte im Markgräflerland. Traditionell eine Woche vor dem ersten Advent und dem Weihnachtsmarkt in Neuenburg findet der Adventsmärt auf dem Kirchplatz statt.

Von Alexander Anlicker

Neuenburg-Steinenstadt. Bereits zum Auftakt am späten Nachmittag herrschte reges Treiben auf dem Kirchplatz. Während die Kindergartenkinder auf der Treppe vor der Grundschule das Lied „In der Weihnachtsbäckerei“ anstimmten und anschließend die Grundschüler ihren Gesangsauftritt hatten, strömten Eltern und Großeltern herbei. Es wurde eng auf dem Kirchplatz. Selbst die Regentropfen störten da wenig, einzig die Bläserklasse verlegte – um die Instrumente zu schonen – ihren Auftritt in ein Klassenzimmer der Schule und spielte bei geöffnetem Fenster weihnachtliche Weisen.

Als Dankeschön erhielten die Kinder eine kleine Gabe vom Nikolaus, der in Begleitung von Knecht Ruprecht unterwegs war.

Gute Ressonanz

Günter Siegwald von Heimat- und Dorfpflegeverein Steinenstadt, der den Adventsmärt gemeinsam mit den Schierebirzlern sowie der Tanzgruppe „Freestyle“ auf die Beine stellt, freute sich über die gute Resonanz nach zwei Corona-Wintern. Die beteiligten Vereine sowie zahlreiche private Anbieter locken an insgesamt zehn Marktständen mit kleinen Geschenkideen, Basteleien und Dekorationsartikeln fürs Weihnachtsfest. Erstmals mit dabei war auch die dritte Klasse der Grundschule in Steinenstadt. Von Weihnachtsplätzchen über Linzertorten, selbst gemachte Liköre bis hin zu selbst gestrickten Socken und Mützen war alles dabei, was das Herz begehrt. Vor allem die Adventskränze und -gestecke waren gefragt, nutzten viele Besucher doch die Gelegenheit, sich eine Woche vor dem ersten Advent mit weihnachtlichem Tischschmuck einzudecken. Auch für das leibliche Wohl war mit Grillwürsten, Waffeln, Weinbrunnen sowie Glühwein und Kinderpunsch gesorgt.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Weihnachtsstimmung

Die Preise steigen, alles wird teurer. Sparen Sie dieses Jahr an den Weihnachtsgeschenken?

Ergebnis anzeigen
loading