Neuenburg - An der Mathias-von-Neuenburg-Realschule wurden unlängst die DELF-Diplome (Französisch Diplome) an die Schüler überreicht.

Diese haben sich ins Zeug gelegt und ihr Engagement wurde belohnt: Marvin Kößler und Louis Wiest (10a) haben ihr DELF-Diplom aus den Händen von Rektor Thomas Vielhauer und ihrer Französischlehrerin Monique Stamm-Wesemael erhalten.

Französisch sei gerade in der Oberrheinregion eine wichtige Sprache und das Bestehen der DELF-Prüfung eine hervorragende Leistung betonte Vielhauer. Das Diplom honoriere besondere Kenntnisse, aber auch Motivation und Leistungsbereitschaft.

In der Tat haben die beiden Schüler mehr gearbeitet als ihre Klassenkameraden: Sie besuchten während eines Schuljahres nachmittags nach dem Regelunterricht die DELF-AG und haben dann eine Prüfung abgelegt, die aus zwei Teilen bestand: Einem mündlichen Teil, in dem sie einer Prüferin des Institut Français beweisen mussten, dass sie alltägliche Sprachsituationen meistern, und einem schriftlichen Teil, in dem Französischkenntnisse auf dem Niveau A2 abgefragt wurden.

Das DELF-Diplom bedeutet „Diplome d´Etudes en Langue Française“, ist also ein Sprachdiplom für Französisch, und bescheinigt dem Erwerber besondere Kenntnisse in dieser Sprache, ist international anerkannt und kann bei Bewerbungen ein ausschlaggebender Faktor sein.