Neuenburg Fahrer flüchtet zu Fuß

Im Einsatz waren die Polizei, Rettungsdienst, sowie die Feuerwehr Neuenburg am Rhein mit fünf Einsatzfahrzeugen und 19 Einsatzkräften.Foto: zVg/Feuerwehr Foto: Weiler Zeitung

Neuenburg am Rhein. Ein Verkehrsunfall mit mehreren teils schwer verletzten Personen hat sich am Donnerstagmorgen gegen 7.15 Uhr auf dem Autobahnzubringer (B 378) bei Neuenburg ereignet.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein mit zwei Personen besetztes Auto die B 378 in Richtung Müllheim und wollte an der Einmündung zur L 134 nach links abbiegen. Beim Abbiegen stieß das Fahrzeug mit einem ordnungsgemäß in Richtung Neuenburg fahrenden Auto zusammen, dessen Fahrer wurde leicht verletzt.

Der Beifahrer des abbiegenden Fahrzeugs wurde infolge des seitlichen Zusammenstoßes schwer verletzt und musste durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Der Fahrer wurde ebenfalls verletzt, konnte sich aber selbst befreien und flüchtete kurz nach dem Unfall zu Fuß von der Unfallstelle. Der Sachschaden wird auf rund 50 000 Euro geschätzt, an beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Der flüchtige Unfallverursacher konnte gegen 13 Uhr nahe der L 134 nördlich von Neuenburg festgenommen werden. Zeugen wurden auf die Person am Fahrbahnrand aufmerksam und alarmierten die Polizei.

Die Person war zum Zeitpunkt der Festnahme verletzt und alkoholisiert. Er wurde zur medizinischen Versorgung zunächst in ein örtliches Krankenhaus gebracht.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    4

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading