Neuenburg Für jede Familie einen Pavillon

Die erfolgreichen Absolventen des Neuenburger Kreisgymnasiums Foto: zVg / Tom Erat

Neuenburg am Rhein - Unter dem Motto „Wir sind die goldenen 20er!“ haben 35 Abiturienten den Empfang ihrer Zeugnisse im Rahmen einer „20er-Jahre-Gartenparty“ im Innenhof des Neuenburger Kreisgymnasium gefeiert.

Die Gartenparty selbst – unter strengen Corona-Hygieneauflagen – war das letzte Meisterstück eines Jahrgangs, der sich zurecht als krisenerprobt bezeichnen darf, heißt es in einer Mitteilung der Schule.

Um die am Kreisgymnasium übliche familiäre Herzlichkeit mit Feierlichkeit und Hygiene zu verbinden und den erfolgreichen Abschluss der Schulzeit zugleich mit den ganzen Familien verbringen zu können, hatten sich die Abiturienten ein kluges Hygienekonzept überlegt: Jede Familie war im Innenhof der Schule mit festen Sitzplätzen in einem Garten-Pavillon versammelt – mit gutem Blick auf die zentrale Bühne, festlich dekoriert, mit eigenen Gläsern und fest zugewiesenem Kühlschrank.

Beim Verlassen des Pavillons war Maske zu tragen und Abstand zu halten, fremde Pavillons durfte man nicht betreten, aber innerhalb des eigenen Pavillons konnten die stolzen Familien ihre frisch gebackene Abiturienten feiern und umarmen.

Traumnote 1,0 für Ehrensperger und Rath

Dazu gab es auch reichlich Anlass: Auf der Bühne gab Schulleiter Rainer Kügele die 35 Zeugnisse sowie zahlreiche Preise aus. Gleich zehn Abiturient erreichten in diesem kleinen Jahrgang eine 1 vor dem Komma – und zwei Abiturienten erzielten die Traumnote 1,0:  Lea Ehrensperger und Daniel Rath.

Beide waren bis zuletzt in der SMV der Schule und zahlreichen anderen Projekten, zum Beispiel der Schülertalkshow „nachgefragt“ engagiert. Daniel Rath hatte vor dem schriftlichen Abitur zusätzlich zur eigenen Prüfungsvorbereitung auch noch einen Mathematik-Lernkurs für seine Mitschüler angeboten.

Lea Ehrensperger aus Liel wurde als Abi­turbeste im Fach Deutsch mit dem Scheffel-Preis der Literarischen Gesellschaft ausgezeichnet. Sie ging in ihrer Schülerrede auf die komplexe Mediensituation unserer Zeit ein und reflektierte den Wert von Bildung vor dem Hintergrund von Fake News.

Schulleiter Rainer Kügele unterstrich in seiner Rede die politische Reife der Schüler dieses Jahrgangs und gab ihnen in Anbetracht der Vielzahl aktueller und zukünftig erwartbarer gesellschaftlicher Schwierigkeiten mahnend mit auf den Weg: „Es sind eure Bildung und euer Verstand und nicht eure Freiheit, die diese Gesellschaft und die Freiheit selbst erhalten!“

Das Abitur bestanden haben folgende Schüler:

Neuenburg: Cedric Brunner, Nell-Sara Dag, Tufan Demirkesen, Ömer-Nuri Durdu, Charlotte Hohlbaum, Lavinia Muriel Horning, Myriam Huber, Erika Jenner, Ben Jetter, Melanie Klonek, Quentin Kopp, Vincent Kretzschmar, Maria Lastella, Nick Laufs, Johanna Sophia Lehmann, Maximilian Niemann, Hans Richter, Sophia Schwab, Sophia Wagner; Steinenstadt: Daniel Rath, Larissa Rath, Justin Schaub, Alina Vogler; Grißheim: Sara Vera Ella Kaufmann; Zienken: Melike Erkus; Buggingen: Lars Staenke; Vögisheim: Johanna Schuler; Schliengen: Lina Marie Ketterer, Lena Krampfert, Sarah-Lea Kuner; Liel: Lea Ehrensperger; Niedereggenen: Marie Anna Graser; Bad Bellingen: Marie Charlotte Nöller; Rheinweiler: Louisa von der Mark

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading