Neuenburg Narrenfahrplan ist online

Die Neuenburger Narren haben coronabedingt das Internet erobert. Foto: zVg Foto: Weiler Zeitung

Neuenburg am Rhein (anl). Wenn die Neuenburger Narrenzunft „D’Rhiischnooge“ am Schmutzige Dunnschdig, 11. Februar, in die heiße Phase der Fasnacht tritt, werden Kupferdrähte glühen und Glasfaserkabel leuchten.

Los geht’s auf tv.narrenzunft-neuenburg.de am Donnerstag mit Hemdglunkiumzug, Rathaustürmung und Proklamation der Fasnacht 2021. Während der Hemdglunkiumzug aus Videokonserven besteht, wurde das Rathaus bereits heimlich gestürmt und coronakonform in Bewegtbildern festgehalten.

Weiter geht’s mit den Online-Zunftabenden am Freitag und Samstag, 12. und Februar, jeweils ab 20.11 Uhr. Am Freitag erwartet die Besucher das Beste aus den Zunftabenden der 1980er, 1990er und 2000er Jahren sowie am Samstag einen Rückblick auf das vergangene Jahrzehnt.

Am Fasnachtssonntag, 14. Februar, wird ab 11 Uhr online der Einzug zur Narrenmesse 2019 wiederholt und am Nachmittag ab 14.11 Uhr gibt es beim Fasnachtsumzug Aufnahmen aus den 1980er Jahren zu sehen.

Wirklich Neues es gibt es beim Bunten Programmabend am Rosemändig, 15. Februar, ab 20.11 Uhr zu sehen. Altbekannte und junge Akteure der Neuenburger Fasnacht, haben hierfür ihre Videobeiträge eingereicht.

Zuguterletzt gibt es am Dienstag, 16. Februar, ab 20.11 Uhr die Fasnachtsverbrennung auf dem Youtube-Kanal zu sehen.

Alle Abende sind als „Playlist“ angelegt, so dass die Zuschauer zwischen den Programmpunkten wechseln können, erklärt Zunftmeister Tobias Anlicker.

Der Countdown läuft: nur bis zum 22. Mai - Sichern Sie sich Ihre SUPERPRÄMIE! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

lö-0505-astra

Sollen Genesene, Menschen mit Impfung oder negativem Coronatest mehr Freiheiten erhalten?

Ergebnis anzeigen
loading