Radfahrer und Fußgänger dürfen seit Montagfrüh um 6 Uhr – wenn sie Pendler sind oder ein anderes berechtigtes Anliegen haben – die Rheinbrücke und damit die Grenze zwischen Chalampé und Neuenburg wieder überqueren. Die Bundespolizei hat zwischenzeitlich eine Kontrollstelle mit Lichtmast und Unterstand eingerichtet. Seit 15 Uhr können Pendler und der Warenverkehr auch mit Kraftfahrzeugen die Grenze queren. Die Regelungen für den Grenzübertritt gelten analog zu denen der bislang notifizierten Grenzübergangsstellen. Foto: Alexander Anlicker