Neuenburg Wieder Baustellenführungen über das LGS-Areal

Am Donnerstag findet eine Führung über das künftige Landesgartenschau-Gelände statt.Foto: Alexander Anlicker Foto: Weiler Zeitung

Neuenburg am Rhein. Seit Oktober vergangenen Jahres mussten die Baustellenführungen auf dem zukünftigen Landesgartenschaugelände coronabedingt pausieren – umso mehr gibt es jetzt zu sehen, wo wieder Führungen möglich sind, heißt es in einer Mitteilung der LGS GmbH.

Noch sind es rund zehn Monate, bis sich die Tore der Landesgartenschau am Rhein für die Besucher öffnen. Nach wie vor wird fleißig gebaggert, gepflanzt und gebaut: Vieles von dem, was weit über das Landesgartenschaujahr hinaus auf den rund 23 Hektar erhalten bleibt, hat bereits konkrete Formen angenommen: die urbane Rheinterrasse mit den Blütenwogen, den bleibenden Gärten und der neuen Spiellandschaft, um nur einiges davon zu nennen. Im Stadtpark am Wuhrloch sind bereits heute die Veränderungen mit der Renaturierung des Klemmbachzuflusses, der neuen Mittelalterspiellandschaft oder der zukünftigen Skate- und Fun-Anlage nicht zu übersehen.

Auch die zukünftigen Führungen, die nun – so es die weiteren Entwicklungen der Pandemie möglich machen – wieder regelmäßig stattfinden werden, widmen sich drei inhaltlichen Schwerpunkten: zum einen der Gestaltung der Daueranlagen, zum anderen bis zum Beginn im April 2022 der geplanten Ausstellungskonzeption, die von Monat zu Monat konkreter wird, und natürlich der Veranstaltungsplanung.

Zu guter Letzt bietet jede Führung auch die Gelegenheit, mit dem Team der Landesgartenschau GmbH ins Gespräch zu kommen, diverse Bürgerprojekte laden bereits jetzt zum Mitmachen ein, ebenso werden Ehrenamtliche für das Ausstellungsjahr gesucht. Für die Neuenburger bieten die Führungen auch die Chance, fortlaufend mit zu erleben, wie Stück für Stück ein neues Schmuckstück entsteht – und dann 2022 mittendrin mitzufeiern.

Die nächsten Führungen sind geplant am Donnerstag, 17, Juni, ab 18.30 Uhr sowie am Samstag, 3. Juli, ab 11 Uhr.

Treffpunkt ist jeweils am zukünftigen Haupteingang an der Ecke Rheinwaldstraße/Vogesenstraße. Die Parkmöglichkeiten sind begrenzt, daher wird die Anfahrt mit dem Fahrrad empfohlen. Die Führungen sind kostenfrei und finden bei jedem Wetter statt.

Entsprechende Kleidung und geländetaugliches Schuhwerk wird empfohlen. Aufgrund der bestehenden Corona-Beschränkungen ist eine Anmeldung per E-Mail an info@neuenburg2022.de nötig. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Weitere Informationen: www.neuenburg2022.de

Wir schenken Ihnen ein SAMSUNG GALAXY Tablet zum OV ePaper! HIER mehr erfahren.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Was halten Sie davon, dass derzeit trotz der Covid-19-Pandemie die Fußball-Europameisterschaft in elf verschiedenen Ländern stattfindet?

Ergebnis anzeigen
loading