Neuenburg Zwei neue Fahrzeuge werden angeschafft

SB-Import-Eidos
Die Neuenburger Feuerwehr bekommt neue Fahrzeuge. Foto: dpa/Jens Kalaene

Neuenburg am Rhein (anl). Der Neuenburger Gemeinderat hat in seiner letzten Sitzung vor Weihnachten der Beschaffung von zwei neuen Einsatzfahrzeugen für die Feuerwehr zugestimmt. Nötig wird dies, da zwei Fahrzeuge in die Jahre gekommen sind. Das Löschgruppenfahrzeug LF 16 stammt aus dem Jahr 1989 und soll durch ein Löschgruppenfahrzeug LF 20 mit einem 2500 Liter fassenden Löschwassertank ersetzt werden.

Beim Kommandowagen, denn die Feuerwehr 2008 aus dem Fuhrpark der Stadt übernommenen und in Eigenarbeit umgerüstet hat, stehen teure Reparaturen, wie der Austausch des Getriebes, an. Dies sei aber nicht mehr wirtschaftlich, erläuterte Gesamtkommandant Andreas Grozinger dem Gemeinderat. Da das Land derzeit keine Kommandowagen bezuschusst, soll ein Mannschaftstransportwagen angeschafft werden. Dieser dient zur Heranführung von Einsatzkräften an Einsatzstellen sowie Dienstfahrten, beispielsweise für Fahrten zu Lehrgängen, sowie für Fahrten im Rahmen der Jugendarbeit der Jugendfeuerwehr. Mit einem Gesamtgewicht unter 3,5 Tonnen kann das Fahrzeug mit dem normalen Autoführerschein gefahren werden. Die Fahrzeuge wurden in Zusammenarbeit mit der Agentur Wieseke ausgeschrieben.

Für das Fahrgestell des LF 20 waren zwei Angebote eingegangen. Wirtschaftlichstes Angebot ist das der Firma MAN Truck mit 107 088 Euro das etwas mehr als 200 Euro über dem Konkurrenzangebot lag.

Für den Ausbau lagen vier Angebote vor. Wirtschaftlichstes Angebot war das der Firma Lentner aus Hohenlinden mit rund 277 180 Euro. Hinzu kommen 15 535 Euro für Alternativ- und Bedarfspositionen, wie Grozinger erläuterte.

Beim dritten Los, der Beladung beziehungsweise feuerwehrtechnischen Ausstattung, gab es nur ein Angebot der Firma Barth aus Fellbach. Dieses beläuft sich inklusive der Bedarfspositionen auf 158 157 Euro.

Das LF 20 kostet insgesamt knapp 558 000 Euro und wird vom Land Baden-Württemberg mit 92 000 Euro bezuschusst. Geliefert wird es voraussichtlich erst im September 2023.

Beim Auftrag für den Mannschaftstransportwagen wurden beide Lose an die Firma Rauber Funktechnik aus Wolfach vergeben. Das Angebot für das Fahrgestell (LOS 1) beläuft sich auf 53 109 Euro inklusive der Bedarfspositionen Standheizung und Rückfahrkamera, der Ausbau (LOS 2) inklusive Bedarfspositionen auf 24 096 Euro. Insgesamt kostet der MTW 77 205 Euro, der Landeszuschuss beläuft sich auf rund 13 000 Euro. Die Auslieferung soll im Februar/März 2023 erfolgen.

Grozinger begründete den Bedarf mit der wachsenden Zahl der Einsätze sowie der Entwicklung der Stadt. Insbesondere verwies er auf das geplante Baugebiet „Mittlere Riese“ für rund 2500 Einwohner.

Umfrage

Altkanzler Gerhard Schröder

Was halten Sie davon, dass Alt-Kanzler Gerhard Schröder SPD-Mitglied bleiben darf?

Ergebnis anzeigen
loading