Apeldoorn - Franziska Brauße aus Öschelbronn hat am dritten Tag der Bahnradsport-EM in Apeldoorn die erste Goldmedaille für den Bund Deutscher Radfahrer gewonnen. Die 20-Jährige siegte im deutschen Finale in der 3000-Meter-Einerverfolgung gegen Titelverteidigerin Lisa Brennauer und sicherte sich damit auch einen Startplatz für die Heim-WM Ende Februar 2020 in Berlin. Im Sprint-Turnier sicherte sich Lea Sophie Friedrich nach Silber im Teamsprint die Bronzemedaille.