Nordrhein-Westfalen Mögliche Verbindung zwischen Lügde und Bergisch Gladbach

Düsseldorf - Die Ermittler im Missbrauchskomplex Bergisch Gladbach sind auf eine Querverbindung zum Fall Lügde gestoßen. Die Behörden prüfen bereits seit längerem Verbindungen zwischen Verwandten des mutmaßlichen Täters von Bergisch Gladbach und dem Campingplatz in Lügde. Einer der Verwandten hatte in den 80er und 90er Jahren einen Stellplatz in Lügde und sei selbst wegen Missbrauchs verurteilt worden, berichten mehrere Medien. Von den Ermittlern heißt es, einiges spreche für Zufall. Noch sei aber nicht komplett ausgeschlossen, dass die Fälle verbunden sind.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Coronavirus in China

In China breitet sich das Coronavirus weiter aus. Infektionen werden auch aus anderen Ländern gemeldet. Beeinflusst dies Ihr Reiseverhalten?

Ergebnis anzeigen
loading