Nordrhein-Westfalen Weltkriegsbomben in Berlin und Köln entschärft

Berlin - Die am Vormittag im Zentrum Berlins gefundene Weltkriegsbombe ist kurz nach Mitternacht von Spezialisten der Polizei entschärft worden. Die rund 1900 Menschen, die ihre Wohnungen im Nikolaiviertel und am Rathaus hatten räumen müssen und in Notunterkünften warteten, sollten "schnellstmöglich in ihre Wohnungen zurückkehren können", so die Polizei. In Köln war bereits am Mittag eine Weltkriegsbombe entschärft worden. Im Sperrkreis waren nur 15 Anwohner betroffen. Rund 10 000 Beschäftigte mussten aber ihre Arbeitsplätze verlassen oder blieben gleich im Homeoffice.

Lesen Sie das ePaper inkl. der Vorabendausgabe ab 19.45 Uhr für nur 49 Euro bis zur Jahresmitte 2020! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

AKK

Die CDU-Politikerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat diese Woche bekanntgegeben, sich nicht um eine Kanzlerkandidatur zu bewerben und als Parteivorsitzende zurückzutreten. Was halten Sie von ihrer Entscheidung?

Ergebnis anzeigen
loading