Oberes Wiesental B317: Fels stürzt auf Auto

Oberes Wiesental -  Ein Felsbrocken stürzte heute morgen zwischen Zell-Mambach und Fröhnd auf die Bundesstraße  B317. Ein Auto wurde von den Trümmern getroffen und total demoliert; die Fahrerin wurde glücklicher Weise nur  leicht verletzt. Ein zweites Auto wurde ebenfalls beschädigt.

Gegen 7.40 Uhr löste sich etwa 400 Meter oberhalb der Fahrbahn ein größerer Felsen, berichtet die Polizei. Dieser stürzte auf die Fahrbahn und zerbrach in mehrere Teile - einige davon mit einem Durchmesser von 80 bis 100 Zentimeter.

Einer der Felstrümmer stürzte auf ein  vorbeifahrendes Auto, das auf der Bundesstraße 317 von Zell kommend in Richtung Schönau unterwegs war. Der Pkw wurde von dem Felsen vorne rechts im Bereich der Beifahrerseite getroffen.  Durch die Wucht drehte sich der Pkw um die eigene Achse und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen.

Die 27-jährige Pkw-Fahrerin wurde leicht verletzt vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Ein weiterer Pkw, der von Schönau aus in Richtung Zell fuhr, wurde von einem kleineren Felsen hinten rechts getroffen. Der Sachschaden hier wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt.

Die Straßenmeisterei war mit schwerem Gerät im Einsatz um die Überreste des Felsen zu beseitigen. Nach Prüfung der Felssicherung wurde die Sperrung der Bundesstraße wieder aufgehoben.

Wir schenken Ihnen ein SAMSUNG GALAXY Tablet zum OV ePaper! HIER mehr erfahren.

  • Bewertung
    7

Umfrage

Was halten Sie davon, dass derzeit trotz der Covid-19-Pandemie die Fußball-Europameisterschaft in elf verschiedenen Ländern stattfindet?

Ergebnis anzeigen
loading