Wien - Bei einer Explosion mitten in Wien sind zwei Mehrfamilienhäuser schwer beschädigt worden und zum Teil eingestürzt. Dabei wurden den Rettungskräften zufolge 14 Menschen verletzt, ein Mann schwebte zwischenzeitlich in Lebensgefahr. Kurz vor Mitternacht wurden noch drei Hausbewohner vermisst, zu denen es bisher keinen Kontakt gab. Das bedeute aber nicht, dass diese sich zur Unglückszeit auch im Gebäude befunden hätten, betonte die Polizei. Die Feuerwehr durchsuchte die Reste des Gebäudes in den Nachtstunden. Die Polizei vermutete, es habe sich um eine Gasexplosion gehandelt.