Rom/Wien - Der Fastfood-Konzern McDonald's hat sich in Österreich für eine Kampagne mit Anspielungen auf die Mafia entschuldigt. Mit dem Spruch "Für echte Mampfiosi" bewirbt das Unternehmen ein Sommermenü nach italienischem Geschmack. In Italien beschwerte sich unter anderem Innenminister Matteo Salvini darüber. Man wollte mit dem Plakat einen aktuellen Burger mit Augenzwinkern bewerben. Es sei nicht die Absicht gewesen, Italiener in irgendeiner Weise zu beleidigen, man entschuldige sich bei allen, die sich beleidigt fühlten, erklärte ein Unternehmenssprecher in Österreich.