Regio Die RVL-Tarife steigen ab heute

 Foto: Die Oberbadische

Kreis Lörrach - Neue Tarife treten Samstag, 1. August, im RVL-Netz in Kraft, wie der Verkehrsverbund heute mitteilte.

Die aktuelle Kostenentwicklung im Bereich Personal, Energie und Investitionen erfordere eine Preisanpassung, zumal die Verkehrsunternehmen zusätzliche ungeplante Kosten bei coronabedingten Maßnahmen verzeichnet hätten. Durch die Verbundgremien wurde im Frühjahr eine Erhöhung der wesentlichen Fahrscheinarten, im Schnitt um 2,5 Prozent, beschlossen, um der Kostenentwicklung zu begegnen, wie es weiter heißt.

Anpassungen erfolgen bei allen Monats- und Jahreskarten, bei den Jahresabos, bei Einzelfahrscheinen ab zwei Zonen sowie bei der Punkte-Card und den Tageskarten. Unverändert im Preis bleiben alle grenzüberschreitenden triregio-Angebote (RegioCardPlus, Einzeltickets, Mehrfahrtenkarten, Tageskarten Ticket triregio) sowie die günstigen Einstiegsangebote wie Einzelfahrscheine und Vierer-Card für eine Zone, für Citybusverkehre und für das Ticket4Lörrach.

Abos werden zusammengelegt


Im Zuge der Tarifänderung vereinfacht der RVL sein Angebot an Jahresabos. Das Regiocard-Abo und das Jobcard-Abo werden künftig zusammengeführt zu einem einzigen persönlichen Jahresabo für Jedermann: "mein RVL-Abo". Die Preise hierfür betragen monatlich 50 Euro (zwei Zonen) beziehungsweise 59 Euro (Netz). Mit dem Wegfall der JobCard ist künftig keine Arbeitgeberbestätigung mehr erforderlich.

Das neue Premium-Angebot enthält als Leistungen:
- Persönliches Abo (zwölf Monate für den Preis von zehn Monatskarten)
- gültig zusätzlich auch auf Schweizer Seite in den TNW-Zonen 10 und 40
- Am Wochenende und an Feiertagen immer im RVL-Gesamtnetz gültig
- Am Wochenende und an Feiertagen ist die Mitnahme eines zweiten Erwachsenen und von bis zu vier
Kindern (bis 14 J.) möglich
- Am Wochenende und an Feiertagen ist die Abokarte übertragbar. Die Übertragbarkeit sowie die Mitnahmemöglichkeit weiterer Personen ist nur an Wochenenden und Feiertagen und nur im RVL gegeben, nicht aber in der Schweiz

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Impfung

Forscher hoffen darauf, dass in Deutschland schon Ende des Jahres ein Impfstoff zur Verfügung stehen wird. Würden Sie sich impfen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading