(red/fg). Regionalliga Südwest: VfB Stuttgart – Bahlinger SC 6:2 (0:1). Nach zuletzt zwei Siegen in Serie gab’s für die Bahlinger am Samstag eine deutliche Niederlage in der Landeshauptstadt. Die VfB-U21 setzte die Gäste von Beginn an unter Druck und hatte ein spielerisches Übergewicht. Der erste Treffer gelang jedoch den Bahlingern in Minute 18 durch Amir Falahen. In der Folge hielt BSC-Keeper Marvin Geng mehrfach die Führung fest, sodass es mit einem 1:0 in die Pause ging. Im zweiten Durchgang allerdings ging die BSC-Führung rasch flöten, als der Ball dreimal innerhalb von drei Minuten im Bahlinger Tor landete. Marco Wolf, Philipp Förster und erneut Marco Wolf hießen die Torschützen (55. bis 58.). Die Gäste steckten aber nicht auf und verkürzten in der 64. Minute auf 3:2. Die Hoffnung auf den Ausgleich währte aber nicht lange, denn Philipp Förster stellte mit seinem zweiten Treffer den Zwei-Tore-Abstand wieder her (75.). Damit war der Widerstand der Bahlinger gebrochen, zwei weitere Gegentreffer sorgten für die hohe Auswärtsniederlage. Bereits am Dienstag geht es für die Kaiserstühler weiter, wenn um 16.30 Uhr Schott Mainz seine Visitenkarte beim BSC abgibt.