Rheinfelden 65 neue Fach- und Assistenzkräfte sind jetzt fit für den Beruf

Die Absolventen der Theresia-Scherer-Schule freuen sich über ihre Examina. Foto: zVg

Rheinfelden-Herten - In der voll besetzten Mehrzweckhalle des St. Josefshauses haben insgesamt 65 Absolventen der Theresia-Scherer-Schule ihr Examen zum Altenpflegehelfer, Altenpfleger, Heilerziehungsassistent und Heilerziehungspfleger gefeiert.

Nach einem Gottesdienst begrüßte Birgit Ackermann, Vorständin des St. Josefshauses, die vielen Gäste, darunter Eltern, Freunde, Ausbilder und Einrichtungsleiter aus den Kooperationseinrichtungen, die ihre Nachwuchskräfte in der Theresia-Scherer-Schule ausbilden lassen. „Einen sozialen Beruf auszuüben bedeutet auch, Gesellschaft zu gestalten und in den heutigen Zeiten vor allem Position zu beziehen“, sagte Ackermann.

Vor der Zeugnisübergabe appellierte die Schulleiterin Gabriele Quay an die neuen Fachkräfte: „Tragen Sie dazu bei, Ihren Beruf so darzustellen wie er ist: nämlich gesellschaftlich äußerst wertvoll, interessant, abwechslungsreich, verantwortungsvoll, erfüllend und innovativ.“

Der Höhepunkt war die Zeugnisübergabe, zu der jeder Absolvent auf die Bühne gerufen wurde – begleitet von Jubelrufen aus der Halle. Den besten Abschluss im Bildungsgang Altenpflegehilfe erzielte Manuela Blümlein von der Sozialstation Bad Säckingen mit der Note 1,2. Im Bildungsgang Altenpflege erhielt Michelle Faller von der Sozialstation Rheinfelden einen besonderen Glückwunsch für ihr Ergebnis von 1,0. Bei den Heilerziehungsassistenten erreichte Jan Czech vom Haus der Diakonie in Öflingen die Note 1,4 als Bester. Kathrin Koschoreck schloss mit 1,2 die Prüfung in der Heilerziehungspflege ab.

Zum Gelingen der Veranstaltung trugen auch die Schüler des Mittelkurses der Heilerziehungspflege bei. Sie präsentierten die Ergebnisse aus einem Musikprojekt unter Federführung von Karin Maßen und den Musikern Patrick Heil und Lucas Oberescher von „Musik macht Schule“.

Zwölf Absolventen wurden für ihre sehr guten Leistungen ausgezeichnet: Manuela Blümlein, Antje Kürig, Michelle Schaller (Sozialstation St. Martin, Bad Säckingen), Luisa Griesbaum (Sozialstation Grenzach-Wyhlen), Julia Aissa (Seniorenzentrum Efringen Kirchen), Janina Süßlin (Seniorenzentrum St. Franziskus, Bad Säckingen), Jan Czech (Haus der Diakonie, Öflingen), Kathrin Koschoreck (Christiani e.V.), Olga Schilling, Michele Schöchlin, Christine Greiner und Laura Weiß (St. Josefshaus Herten)

Die Absolventen der Theresia-Scherer-Schule:

Heilerziehungsassistenten: Czech Jan, Künze Juliana, Oettle Vanessa, Padovan Marco, Rübenach Julia, Schilling Olga, Schöchlin Michele und Vogelbacher Lara  Heilerziehungspfleger: Brändlin Kelly, Celiktas Akif, Dreher Rebecca, Egerter Lena, Friedlin Florian, Fritschi Julia, Frommherz Sonja, Gentner Yasmin, Geyik Maya, Greiner Christine, Jaeger Jennifer, Koschoreck Kathrin, Kremer Ruben, Kuhnert Jennifer, Litterer Verena, Maadieu Rose, Maggi Dania, Maj Kathrin, Mehlin Nina, Morath Julia und Weiß Laura  Altenpflegehelfer: Blank Nils, Blümlein Manuela, Catalano Maria, Dombrowski Kim, Finkbeiner Dirk, Griesbaum Luisa, Jusufi Arian, Karle Franziska, Kürig Antje, Neuschütz Monika, Paulicke Tom, Spaqi Bettina und Steininger Denise.  Altenpfleger: Aissa Julia, Asllani Behar, Carrieri Giuseppe, Dumanska Danuta, Espejo Mont Cristina, Guaman Moran Mellany-Farley, Lischinski Ev, Maračič Lucian, Maruhn Fabian, Milićević Bojan, Morici Teresa, Schaller Michelle, Süßlin Janina und Vollmer-Eichin Gabriele

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    1

Newsticker

blank

Umfrage

Zu zweit

Zu zweit, betrunken oder auf dem Gehweg: Verkehrsverbände kritisieren, wie elektrische Tretroller  in deutschen Städten unterwegs sind.  Sollen für E-Roller verbindliche Verkehrregeln eingeführt werden?

Ergebnis anzeigen
loading