Rheinfelden Auf die VHS ist Verlass

„Frauen-Power“ ist in der Volkshochschule Rheinfelden angesagt. Der einzige Mann im Führungsteam Antonius Latsch-Gulde (Berufliche Bildung) fehlte gestern beim Pressegespräch überr das kommende Frühjahrssemester. Foto: Gerd Lustig

Rheinfelden - Auf die Volkshochschule (VHS) ist weiterhin Verlass. Zum Frühjahrssemester 2019 (Beginn: 18 Februar) präsentiert die Bildungseinrichtung wieder ein prallvolles Programm mit neuen und bewährten Angeboten.

Besonders stark ist die Auswahl im Bereich Sprachen. Es gibt wiederum Kurse und Workshops in den Bereichen Kreativität, Gesundheit und Berufliche Bildung. Hinzu kommen Exkursionen, Studienreisen sowie Vorträge, Podien und Seminare zu angesagten Themen.

Soeben ist auch das neue Programmheft druckfrisch auf den Markt gekommen. Es informiert auf 83 Seiten über alles Wissenswerte und Nützliche rund um das kommende Angebot. Jährlich bewältigt die VHS rund 24 000 Unterrichtseinheiten, bei denen 200 Dozenten aus 39 Ländern unterrichten. Weiterhin kommt die Bildungseinrichtung gut bei einem Jahresetat von 1,2 bis 1,3 Millionen Euro über die Runden. Die Stadt gibt jährlich eine Viertelmillion Euro dazu, weitere 100 000 Euro kommen vom Land. Der Rest finanziert sich über die Kursgebühren der jährlich 11 000 bis 15 000 Teilnehmer. „Leider gibt der Landkreis Lörrach seit dem Jahr 2006 nichts mehr dazu“, bedauert Leiterin Gaby Dolabdijan. Und auch wenn in diesen Tagen zwei Todesfälle bei den Dozenten schwer wiegen, vor allem jener, des beliebten Kursleiters Jost Baier, sowie aktuell auch diversen krankheitsbedingten Ausfällen, so heißt es an der Hardtstraße: „Wir sind voller Tatendrang und freuen uns aufs neue Semester“, versicherte Dolabdijan, die nach 17 Jahren ihren Abschied und Ruhestand für Ende des Semesters ankündigte.

100 Jahre VHS als Schwerpunkt

Schwerpunkt in diesem Jahr ist das Jubiläum „100 Jahre Volkshochschulen in Deutschland“, das der Deutsche Volkshochschulverband (DVV) begeht. Die VHS Rheinfelden, obwohl erst 1955 gegründet, ist mit einigen Veranstaltungen bei der bundesweiten Kampagne im Aktionsjahr dabei. Ferner gibt es Vorträge zu „100 Jahre Frauenwahlrecht“, zu Europa und die Weimarer Verfassung. Eine der Studienreisen führt erstmals nach Bulgarien. Exkursionen sind teils so beliebt, dass es längere Wartelisten gibt. Diesmal geht es unter anderem in die Bibliothek Selestat, zum CERN, nach Genf und Rottweil oder auch nach Würenlingen (Protonentherapie).

Der Bereich Kreativität präsentiert sich wie gewohnt mit einem breitgefächerten Angebot. Vor allem der Bereich Ballett floriert derzeit. Keramik, Nähen, Perlenschmuck und Fotografie stehen ebenso hoch im Kurs. Neu sind „Naturkosmetik selbst machen“ oder auch „Holzbogenbau“. Im Bereich Gesundheit gibt es einen neuen ganzheitlichen Kurs „Einfach fit“.

Im Sprachenbereich hält die VHS rund 100 Kurse parat. Vom Integrationskurs über den Anfänger- und Fortgeschrittenenkurs bis hin zum Kurs zur Vorbereitung auf die angesehene Cambridge-Prüfung: Da ist alles dabei. Unterrichtet wird in 20 Sprachen. Wieder im Kommen sind einwöchige Kompaktkurse, unter anderem in Dänisch, Französisch, Italienisch und Spanisch.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Die britische Premierministerin Theresa May muss wegen des Brexit Gegenwind des Parlaments erdulden. Wird sich die Regierungschefin halten können? 

Ergebnis anzeigen
loading