Rheinfelden Begeisterte Besucher

Die Oberbadische, 29.06.2015 03:54 Uhr

Rheinfelden-Herten (rr). Zum Auftakt des Sommerfestes des St. Josefshauses schien endlich die  Sonne, womit zugleich die Stimmung stieg. Schon beim Auftakt, den Darbietungen der Cheerleader aus Zell, tanzten auch die Festbesucher mit. Die beiden Vorstände, Brigit Ackermann und Christoph Dürdoth, freuten sich über viele Besucher.

Kreis-Sozialdezernentin Elke Zimmermann-Fiscella hob die Vielfalt des Hauses und seiner Umgebung hervor. Gerade dies mache Herten so interessant. „Hier wird Teilhabe selbstverständlich gelebt, für jeden im Ortsteil ist sie nahezu täglich spürbar“, sagte Ortsvorsteherin Sabine Hartmann-Müller. „Das Sommerfest im St. Josefshaus ist für uns eines der wichtigsten Daten im Jahreslauf.“ Bürgermeister Rolf Karrer hob zunächst das St. Josefshaus als großen Arbeitgeber hervor, aber mit seiner Vielfalt verleihe es Rheinfelden ein Alleinstellunsgmerkmal.

Kaum war die eigentliche Eröffnung vorbei, begeisterte die hauseigene Band „Handicaps“ mit einem furiosen Programm die gut 600 Festgäste. Die in vielen Wochen einstudierten Programme des „KaRoZi“-Zirkus und anderer Gruppen fanden an beiden Tagen großen Beifall beim Publikum.

An den zahlreichen Verkaufsständen boten die Hausbewohner etliche besondere Produkte an. Zwar gab es vor der Festhalle eine Versorgung mit Getränken und Imbiss, doch das eigentliche Genusszentrum waren die Mensa und ihre Terrasse auf der anderen Straßenseite. Mitunter lange Schlangen bildeten sich vor dem Werkstattladen. Hier hatten vor allem die Gäste eine mitunter schwierige Auswahl aus dem sehr reichhaltigen Angebot zu treffen. Besondern Zuspruch fand auf dem Sportplatz das Karussell des Basler Schaustellers Simon Senn.

An den Tischen und im gesamten Freigelände trafen sich immer wieder Familien oder auch andere Besuchergruppen, um Bewohnern nah zu sein und mit ihnen frohe Stunden zu verbringen. Auch etliche neue Kontakte wurden geknüpft.