Rheinfelden Bescherung für Senioren

SB-Import-Eidos
„Rheingarten“-Leiterin Tezcan Ergen (von rechts) und Bewohnerbeirätin Monika Hiertz nahmen gestern 94 von dm-Kunden gekaufte Weihnachtspäckchen entgegen. Diese überbrachten Filialleiterin Colette Uecker und Margitta Schwarz. Foto: Nagengast

Rheinfelden (tn). Die Freude im Senterra-Pflegezentrum „Rheingarten“ ist riesig: Exakt 94 Weihnachtspäckchen haben Kunden der dm-Filiale an der Güterstraße innerhalb von nicht einmal einer Woche für die Bewohner des nahegelegenen Seniorenheims gekauft. Für die Bescherung ist bereits alles vorbereitet.

„Als der Anruf der dm-Belegschaft kam, sind mir im ersten Moment fast die Tränen gekommen, denn für mich war das ein Stück mehr als nur Freude“, sagt „Rheingarten“-Leiterin Tezcan Ergen mit Begeisterung in der Stimme. „Dass so viele Menschen an unsere Bewohner hier denken – das hat mich total ergriffen! Denn es gibt bei uns im Rheingarten wirklich auch Menschen, die haben niemanden. Gar niemanden“, freut Ergen sich über die vielen Geschenkpakete mit nützlichen Dingen für „sie“ oder für „ihn“. Da sei jede noch so kleine Aufmerksamkeit eine Bereicherung, löse Glück und Freude aus und werde sehr in Ehren gehalten. „Manche unserer Bewohner packen diese Päckchen gar nicht aus, sondern stellen sie sich hin, schauen sie an und freuen sich, dass jemand an sie gedacht und ihnen etwas geschenkt hat“, weiß Ergen aus Gesprächen.

Als dm-Filialleiterin Colette Uecker und ihre Kollegin Margitta Schwarz gestern im „Rheingarten“ vorbeikamen, um die Päckchen samt separatem Spendenscheck von 150 Euro offiziell zu überbringen, wurden sie mit offenen Armen empfangen. Heimbeirätin Monika Hiertz und Tezcan Ergen sprachen den anonym bleibenden Spendern der vielen Weihnachtspäckli im Namen der 90-köpfigen Bewohnerschaft der Einrichtung einen ganz großen Dank aus.

Die Geschenke warten nun auf ihren großen Tag. Und der ist morgen, wenn in den einzelnen Wohnbereichen des Hauses Weihnachten gefeiert wird. „Es gibt Bewohner, die warten schon darauf“, weiß Ergen, „und sie freuen sich riesig. Wir sind ganz gerührt und danken allen, die für uns etwas gegeben haben!“

Umfrage

Ölförderung in Russland

Die Europäische Union plant ein Erdöl-Embargo gegen Russland. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading