Rheinfelden Chancen ergreifen

Eine Woche lang durfte Fereshta Kohistani, die vor drei Jahren mit ihren Eltern nach Rheinfelden kam, ein Praktikum bei Bürgermeisterin Diana Stöcker machen. Foto: zVg Foto: Die Oberbadische

Rheinfelden. Die junge Afghanin Fereshta Kohistani durfte eine Woche lang ein Praktikum bei Bürgermeisterin Diana Stöcker machen. Sie kam vor drei Jahren mit ihren Eltern nach Rheinfelden, begleitete die Bürgermeisterin bei ihren zahlreichen Terminen und lernte die verschiedenen Ämter ihres Dezernats im Rathaus kennen.

Stöcker lernte die junge Frau bei einer Veranstaltung zum Thema Integration im Landratsamt kennen. Die Offenheit und Wissbegier beeindruckten sie so, dass sie Kohistani spontan ein Praktikum anbot. „Ich war begeistert über ihre fließenden Deutschkenntnisse, ihren Lerneifer und Ehrgeiz. Als sie mir erzählte, dass sie später einmal Jura studieren möchte, habe ich ihr sofort ein Praktikum bei mir angeboten“, erinnert sich die Bürgermeisterin.

Ein Angebot, das die junge Afghanin gerne annahm. „Ich weiß, was es heißt, wenn man keine Chance hat, sich weiterzuentwickeln“, erklärt sie. Seit sie in Deutschland ist, hat sie sich geschworen, jede Chance, die sich ihr bietet, zu nutzen. Für sie ist der Schulbesuch in Deutschland die erste Schulerfahrung. Im Iran wurde sie bis zum zwölften Lebensjahr von einer Nachbarin „heimlich“ unterrichtet. Denn ihre Eltern, die vor dem Bürgerkrieg in Afghanistan geflohen waren, wurden dort nur „geduldet“. Ohne offizielle Aufenthaltsgenehmigung durfte Kohistani aber nicht die Schule besuchen.

Als sie vor drei Jahren nach Deutschland kam, sprach Fereshta noch kein Wort Deutsch. Sie kann sich noch gut an ihren ersten Tag in der Schillerschule erinnern: „Der Lehrer hat mich nach meinem Namen gefragt und ich habe ihn nicht verstanden.“ Mit viel Engagement und Ehrgeiz absolvierte sie den sechsmonatigen Deutschkurs und schaffte sogar den Wechsel auf die Realschule. „Nach der mittleren Reife möchte ich Abitur machen und später Jura studieren“, erklärt die junge Frau zielstrebig.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Europa- und Kommunalwahlen stehen an: Haben Sie sich von den Parteien gut informiert gefühlt?

Ergebnis anzeigen
loading