Rheinfelden. Gemeinsam mit Amtsleiterin Cornelia Rösner vom Amt für Familie, Jugend und Senioren besuchte Oberbürgermeister Klaus Eber­hardt jüngst das Rheinfelder Kinderferienprogramm in der Kaltenbach-Stiftung auf dem Tutti- Kiesi-Areal.

Mit im Gepäck hatten die beiden Besucher aus dem Rathaus dabei drei Paar Tischtennisschläger sowie eine kleine Überraschung für den Nachmittag: „Es ist mir eine große Freude, dass um 13 Uhr ein ganz besonderes Auto vorbei kommt“, kündigte der Rathauschef den Kindern während ihrer morgendlichen Begrüßungsrunde den anstehenden Besuch eines Eiswagens an.

Nachdem anschließend Malte Lindeman und Alexander Keil von der Kaltenbach-Stiftung das wetterbedingt – es regnete in Strömen – angepasste Programm verkündet und die rund 120 Kinder in jeweilige Gruppen eingeteilt hatten, verschafften sich die Gäste aus dem Rathaus einen Überblick über die einzelnen Aktivitäten. So schnupperten sie nicht nur beim Trommel- oder Theaterkurs rein, sondern besuchten auch den Schnitz- oder einen Bastelkurs bei dem aus Gips Blumenvasen in Form eines Fußes kreiert wurden.

„Ihr habt einen so schönen Terminkalender, das würde ich mir auch mal wünschen“, scherzte das Stadtoberhaupt mit den Kindern und dankte darüber hinaus allen Betreuern dafür, dass sie dieses Programm ermöglichen.