Rheinfelden E-Biker haut vor der Polizei ab

Die Oberbadische, 13.06.2018 17:03 Uhr

Rheinfelden. Eine Streife sichtete laut Polizeibericht am späten Dienstagabend, kurz vor Mitternacht, in Rheinfelden an der Einmündung der Kronen- in die Friedrichstraße ein Fahrrad ohne Licht. Die Beamten sprachen den Velofahrer an und forderten ihn zum Anhalten auf. Dieser schaute zunächst in den Streifenwagen, trat dann jedoch in die Pedale und flüchtete. Sofort nahmen die Beamten die Verfolgung auf.

Als eine weitere Streife aus der Karl-Fürstenberg-Straße in die Kronenstraße einbog und dem Radfahrer entgegenfuhr, wendete dieser und bog in einen Innenhof an der Friedrichstraße ab. Dort ließ er sein Fahrrad stehen und flüchtete zu Fuß. Allerdings kam der 40-Jährige nicht weit, die Beamten fanden ihn einige Meter weiter auf einem Grundstück liegend.

Aufgrund deutlichen Alkoholgeruchs und seiner starken Alkoholisierung wurde der Rettungsdienst verständigt, der sich um ihn kümmerte und ihn zur Beobachtung in ein Krankenhaus brachte. Dort musste er sich einer Blutprobe unterziehen und wird wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt.

Bei dem Fahrrad handelte es sich um ein selbstgebautes E-Bike. Dieses wurde sichergestellt, da die Eigentumsverhältnisse noch unklar sind.

 
          0