Rheinfelden Ein Schwerverletzter nach Lkw-Unfall

Der Unfall ereignete sich unmittelbar an der Autobahn-Abfahrt Rheinfelden unter der Engelsee-Brücke. Foto: Rolf Rombach

Rheinfelden - Auf der B316 hat sich am Donnerstag gegen 11.20 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Der Unfall ereignete sich unmittelbar an der Autobahn-Abfahrt Rheinfelden unter der Engelsee-Brücke. Die Straße ist noch bis gegen 15 Uhr gesperrt, der Verkehr wird derzeit umgeleitet.

Unbeladener Sattelzug

Ein nicht beladener Sattelzug wollte von Rheinfelden kommend nach links auf die Autobahn 861 in Richtung Weil am Rhein abbiegen und bremste sein Fahrzeug ab. Ein nachfolgender Fahrer eines Gefahrguttransporters, der mit etwa 20 Tonnen flüssigen Abfallstoffen beladen war, erkannte die Bremsung zu spät und fuhr auf den Lkw auf.

Ohne Sicherheitsgurt

Vermutlich aufgrund des nichtangelegten Sicherheitsgurtes wurde der auffahrende Lkw-Fahrer schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt. Gefahrstoffe sind nicht ausgelaufen. An beiden Lkws entstanden jeweils rund 100.000 Euro Schaden.

Verkehrsbehinderungen

Die B316 und die Auf-/Abfahrten zur Autobahn wurden gesperrt. Die Bergung eines Lkws dauert noch an. An der Unfallstelle kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen. Die Polizei leitet den Verkehr an der Unfallstelle vorbei.

Lesen Sie das ePaper inkl. der Vorabendausgabe ab 19.45 Uhr für nur 89 Euro bis zum Jahresende 2020! Klicken Sie HIER.

Umfrage

Friedrich Merz

Merz, Laschet oder Röttgen? In der CDU beginnt die heiße Phase im Rennen um den CDU-Vorsitz. Wie stehen Sie zu den Personalien?

Ergebnis anzeigen
loading