Rheinfelden Und plötzlich ist doch noch etwas Fasnacht

 Foto: Petra Wunderle

Rheinfelden-Nordschwaben - Da staunten die Menschen in Nordschwaben am gestrigen Rosenmontag, als die Jalousie am Fenster der Gemeindehalle aufgezogen wurde: Die Scheibe ist närrisch dekoriert. Und zwar mit lustigen Clownzeichnungen inmitten närrischer Nordschwabener Mädchen und Jungen.  

Hinter dieser kunterbunten Fotoaktion steckt der „Jutreno“, also der Jugendtreff Nordschwaben. Initiatorinnen sind Rita Rübsam und Ramona Steinke. Mutter und Tochter leiten den Treff. „23 Fotos hatten wir per Whats­App erhalten. Wir haben sie ausgedruckt, und jetzt hängen sie bis Aschermittwoch am Hallenfenster“, freut sich Steinke über die tolle Resonanz.

Auf allen Fotos sind Nordschwabener Kinder in ihrer Lieblingsverkleidung samt passender Schminke zu sehen. Dazu erklärt Rita Rübsam: „Da wir in diesem Jahr unsere beliebte Fasnachtsparty im Jutreno wegen Corona nicht veranstalten konnten, haben wir uns etwas anderes einfallen lassen und somit dazu beigetragen, dass Fasnacht nicht ganz untergeht.“

Mit dem ganzen Material haben Rita Rübsam (von links), Enkel Simon, Ramona Steinke und Tochter Melissa das Fenster der Gemeindehalle mit Fasnachtsfotos geschmückt.

              

Am 14. März 2021 ist Landtagswahl in BW. Mehr wissen. Klug wählen. Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Mund-Nasen-Bedeckung

Die Bund- und Länderchefs haben am Mittwoch einen Stufenplan mit Öffnungsperspektive für Einzelhandel, Gastronomie und Kultur beschlossen, der regelt wann und wo weitere Schritte raus aus dem Lockdown möglich sind. Wie beurteilen Sie das neue Regelwerk?

Ergebnis anzeigen
loading