Rheinfelden FV Degerfelden steht gut da

Die Vorsitzenden Dirk Risch, Frank Vollmer und der Sportliche Leiter Kai Weber (von links) ehrten Paul Isenmann (zweiter von links). Foto: Jan Lützeler

Rheinfelden-Degerfelden - Auf der Tagesordnung für die. Generalversammlung des Fußballvereins Degerfelden (FVD) standen unter anderem Wahlen und Mitgliederehrungen.

Rückschau

In seinem Jahresbericht ließ Co-Vorsitzender Frank Vollmer – der FVD wird von einem gleichberechtigten Duo geführt – noch einmal die Höhepunkte des vergangenen Jahres Revue passieren. Gerne schaut er auf ein erfolgreiches Jahr im Spielbetrieb der ersten Mannschaft, welche in der Kreisliga A West spielt und derzeit auf dem zehnten Rang steht sowie auf die 2. Mannschaft, welche in der Kreisliga C 3 spielt und sich auf Rang 8 positioniert, zurück. Die „Erste“ hofft auf den Klassenerhalt, der aber noch nicht gesichert ist. Vier Spiele gebe es noch zu bestehen. Die „Zweite“ spielt mit ihren derzeit 25 Aktiven eine gute Runde. Die „Alten Herren“ haben keinen aktiven Spielbetrieb, trainieren regelmäßig und bereiten sich auf das anstehende eigene Alte-Herren-Turnier mit sieben Mannschaften vor.

Jugend

Auch der aktive Spielbetrieb der Jugend funktioniert sehr gut. Dafür ist unter anderem Jugendleiter Martin Becker verantwortlich. Becker zeigte sich sehr zufrieden mit seinen Schützlingen. Derzeit trainieren 84 Kinder unter seiner Leitung. Er betonte, wie gut die Zusammenarbeit mit dem SV Herten sei. Aktuell schaut die Jugend auf gute Mitgliederzahlen. Doch „von unten bröckelts“, bedauerte Becker. Die Spielgemeinschaft mit dem SV Herten funktioniere so gut, dass einige Kinder der Mannschaften in der SG Herten-Degerfelden gar nicht mehr wissen, in welchem Verein sie eigentlich angemeldet seien.

Doch auch dieses Jahr blieb nicht ohne Investitionen für den Verein. So wurden neue Fangnetze angebracht, das Gerätehaus modernisiert und eine gepflasterte Abstellfläche für die Fußballtore geschaffen. Im Namen aller Anwesenden bedankte sich Vollmer bei den Sponsoren und Spendern.

Ehrungen

Für über 20 Jahre Tätigkeit im Ältestenrat dankten die Vorsitzenden Dirk Risch und Frank Vollmer Paul Isenmann, der unter anderem beim ersten Meistertitel in der FVD-Geschichte 1998 dabei war. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Andrea Seleger, Andreas Birlin und Siegfried Langenbacher geehrt.

Grußworte

Karin Reichert-Moser, Ortsvorsteherin von Degerfelden, gratulierte Paul Isenmann, den sie schon in Zeiten kannte, als es den Verein noch gar nicht gab. Sie bedankte sich bei Vollmer, der das Amt des Vorsitzenden seit mehr als zehn Jahre innehat. „Ich weiß, was es bedeutet, solch ein Amt zu übernehmen und welche Arbeitsbelastung dahintersteckt.“

Wahlen

Vorstandsteam: Dirk Risch und Frank Vollmer; Sportlicher Leiter: Kai Weber; Schriftführer: Daniel Schölderle; Aktivbeisitzer: Christian Reimann; Passivbeisitzer: Thomas Seykowski; Beisitzer Spielbetrieb: Dieter Romanus, Gerold Höpfl; Ältestenrat: Kurt Linsin, Hartmut Grescheck; Kassenprüfer: Cesare di Grazio und Sepp Meier.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Debatte über CO2-Steuer

Wären Sie bereit, für den Klimaschutz deutliche Einschnitte im Leben zu akzeptieren?

Ergebnis anzeigen
loading