Rheinfelden Gelbe Säcke ärgern SPD

Nicht nur die SPD-Ratsfraktion ärgert sich über liegengebliebene Gelbe Säcke und Reste von Sperrmüll. Foto: Archiv

Rheinfelden - Liegengebiliebene Gelbe Säcke und „gefledderter“ Sperrmüll ärgern die SPD-Ratsfraktion. Ihr Vorsitzender Alfred Winkler hat sich deshalb schriftlich an Oberbürgermeister Klaus Eberhardt gewandt. Dieser „herrenlose“ Müll sei ein „immenses Ärgerniss“ , verursacht durch einige wenige zu Lasten aller, heißt es in dem Brief, der unserer Redation vorliegt.

Winkler verweist zudem auf Baden-Baden und Stuttgart, wo durch Verodnungen versucht wird, dieses Übel in den Griff zu bekommen. Er bittet die Verwaltung, die entsprechenden Satzungen durch den Hauptausschuss behandeln zu lassen. Dazu fordert er einen auf die Rheinfelder Verhältnisse angepassten Vorschlag als Beratungsgrundlage.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Impfung

Forscher hoffen darauf, dass in Deutschland schon Ende des Jahres ein Impfstoff zur Verfügung stehen wird. Würden Sie sich impfen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading