Rheinfelden Geld für „Grünes Klassenzimmer“

Die Angebote – hier der „Schneckenkurs“ – des Grünen Klassenzimmers in Rheinfelden – werden weiter unterstützt. Foto: zVg/Trinationales Umweltzentrum

Rheinfelden - Was man kennt, das schätzt und schützt man auch: Das sagt Thomas Schwarze vom Trinationalen Umweltzentrum (Truz) in Weil am Rhein. Und der Fachbereichsleiter Umweltbildung hat dabei vor allem den Bereich Umwelt und Natur im Blick.

Seit der „kleinen“ Gartenschau „Grün 07“ in Rheinfelden bietet das Truz, das seitdem eine kleine Außenstelle im Kulturpark Tutti Kiesi unterhält, praxisnahe Kurse für Kindergärten und Schulklassen an und leistet damit einen wertvollen Beitrag in Sachen Umweltbildung für Kinder und Jugendliche unter dem Label „Grünes Klassenzimmer“. Seit Beginn der Kurse kamen knapp 500 Gruppen, davon 295 Gruppen mit 6200 Teilnehmern aus Rheinfelde selbst.

4500 Euro jährlich

Zumal die Kosten nicht über die Kursgebühren gedeckt werden konnten, hat die Stadt von Beginn an das Projekt gefördert, zuletzt mit 4500 Euro jährlich. Da die vereinbarte Laufzeit ausläuft, stand die Verlängerung der Förderung für das Truz in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses auf der Tagesordnung. Und weil bei dem Projekt „Grünes Klassenzimmer“ alles im grünen Bereich ist, votierte das Gremium einstimmig für den weiterhin geltenden Zuschuss. Bis zum Jahr 2025 ist somit die jährliche Förderung in Höhe von 4500 Euro festgeschrieben. „Das gibt allen Beteiligten Planungssicherheit“, freute sich Oberbürgermeister Klaus Eberhardt.

Wertvolles Projekt

„Es ist ein wichtiges und wertvolles Projekt“, begrüßte Dieter Meier (CDU) die Fortführung der Förderung. Kinder seien große Multiplikatoren, und so werden Umwelt- und Naturthemen auch in die Welt der Erwachsenen hineingetragen. Letztlich machte er den Vorschlag, dass auch einmal der Gemeinderat als Gruppe einen Kurs belegt. „Das Angebot ist richtig toll“, schwärmte Karin Paulsen-Zenke (SPD) von dem „wichtigen Projekt“. Bernd Birlin (Freie Wähler) schätzte vor allem die Praxisnähe. „Ich bedanke mich ganz herzlich für die tollen Kurse“, sagte Heiner Lohmann (Grüne). Gerade die Umweltbildung habe hohe Bedeutung. Die Erfahrungen, die die Kinder durch das Erkunden von verschiedenen Biotopen und das Erforschen der Tierwelt in diesen kleinen Bereichen seien äußerst wertvoll.

Bleiben Sie immer bestens und umfassend informiert: Jetzt 4 Wochen für 4 Euro das ePaper inkl. Vorabendausgabe lesen! Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Teil-Lockdown

Glauben Sie, dass durch die Verschärfung des Teil-Lockdowns die hohen Infektionszahlen in Deutschland bald wieder sinken werden?

Ergebnis anzeigen
loading