Rheinfelden Im Juni und Juli wird gefeiert

Haben jetzt schon Spaß und Vorfreude auf das Jubiläum: die FamZe-Vorstandsmitglieder (von links) Wibke Rombach, Leonie Donner und Stefan Heinzel sowie die Koordinatorinnen Agnes Deiß, Franziska Wehber und Geschäftsführerin Birgitt Kiefer. Foto: Rombach

Rheinfelden/Grenzach-Wyhlen - In einem Satz kann Birgitt Kiefer, Geschäftsführerin des Familienzentrums Rheinfelden (FamZe), gar nicht beschreiben, was den Verein ausmacht. Zu vielfältig und breit ist der Verein inzwischen aufgestellt, der vor beinahe genau 25 Jahren aus der Initiative einiger Mütter hervorgegangen ist.

Das „Kind“ wurde rasch flügge und ist seit 1994 als eingetragener Verein nicht mehr aus der großen Kreisstadt wegzudenken. Zunächst zur Untermiete in der Volkshochschule sowie der Güterstraße, ist die Einrichtung inzwischen fest in der Elsa-Brändström-Straße 18 heimisch geworden. Seit fünf Jahren betreibt sie überdies die Außenstelle „Familientreff Wyhlen“. Gründungsmitglied Karin Paulsen-Zenke ist zudem seit vielen Jahren im Vorstand des Dachverbands „Mütterforum Baden-Württemberg“ aktiv und unterstützt bei der landesweiten Vernetzung.

Bei so viel Herzblut, das alle Akteure investieren, verwundert es nicht, dass das Doppeljubiläum an beiden Orten kräftig gefeiert wird. „Jeder übernimmt Verantwortung. Alle zehn Hauptamtlichen, rund zehn Honorarkräfte und mehr als 20 Ehrenamtliche sind schon jetzt sehr aktiv“, verriet Birgitt Kiefer beim gestrigen Pressegespräch. Vom 6. Mai bis 15. Juli ist im Obergeschoss des Rheinfelder Rathausfoyers eine Fotoausstellung unter dem Titel „Familien gestalten Gesellschaft“ zu sehen. Auf 45 Bildern gibt es Einblicke in die Geschichte und Entwicklung des FamZe.

Straßenfest in Wyhlen

Für den 1. Juni lädt der Wyhlener Familientreff zum Straßenfest in die „Abtsmatten“ ein. Zwischen der Einmündung Eisenbahnstraße bis zur Gartenstraße wird die Straße gesperrt und mit Ständen verschiedenster Partner bestückt. 20 Vereine, Institutionen und Kindergärten beteiligen sich und bieten ein buntes Programm. Von 13 bis 18 Uhr wird es verschiedene Speiseangebote, Spiele und Unterhaltung geben.

Impulsvorträge

Zu den Kooperationspartnern gehören auch die beiden Volkshochschulen. Zum Auftakt gibt es am 4. Juni in der Wyhlener Lindenschule einen Vortrag zum Thema „Wer ist hier der Chef?“ durch Sozialpädagoge Bernhard Marx. Zwei Impulsvorträge finden in der Cafeteria der VHS Rheinfelden statt. Am 25. Juni referiert dort Marco Petrucci von der Psychologischen Beratungsstelle Lörrach über Veränderungen im Kleinkindalter mit Tipps für Eltern. Am 1. Juli kommt Expertin Helga Krüger-Kirn zum Thema „Mütterlichkeit hat kein Geschlecht. Mutterbilder und Geschlechtergerechtigkeit“. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr.

Festakt im Tutti Kiesi

Am 12. Juli gibt es einen kleinen Festakt im Saal des Rheinfelder Jugendhauses mit Grußworten der beiden Gemeindeoberhäupter Klaus Eberhard und Tobias Benz sowie Helga Hinse vom Landesverband Mütterforum. Am Samstag, 13. Juli, findet ein großes Familienfest mit rund 25 unterstützenden Vereinen und Gruppierungen statt. Schon jetzt verspricht das FamZe zahlreiche Mitmach- und Spielangebote sowie ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm und leckeres Essen.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Der Vorschlag, eine allgemeine Masern-Impfpflicht einzuführen, sorgt für hitzige Diskussionen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading