Rheinfelden „Jugendrathaus“: Auftakt für den „8er-Rat“ der weiterführenden Schulen

Die Oberbadische, 11.07.2018 17:13 Uhr

So niedrig war der Altersdurchschnitt im Rheinfelder Rathaus wahrscheinlich nur selten: Rund 150 Siebtklässler aus den fünf weiterführenden Schulen der Löwenstadt nahmen an der Veranstaltung „Jugendrathaus“ auf Einladung der Verwaltung teil. Sie diente zur Vorbereitung für die Bildung eines „8er-Rats“. Er soll Appetit machen auf die Mitarbeit im Jugendparlament. Es wurde bereits bereits vor 20 Jahren ins Leben gerufen, pausiert derzeit aber mangels Kandidaten. Gebildet werden soll er im kommenden Jahr aus Achtklässlern, also den heutigen Siebtklässlern. Sie sind eingeladen, ihre Themen und Vorschläge zur Entwicklung und Gestaltung Rheinfeldens einzubringen. Dabei erhalten die jungen Leute auch die Möglichkeit, ihre Ideen mit Experten zu diskutieren und mit Entscheidungsträgern ins Gespräch zu kommen. Eine erste Möglichkit hierzu bot auch die Fragerunde mit Rheinfeldens Oberbürgermeister Klaus Eberhardt während der Eröffnungsveranstaltung, während der auch unser Foto entstand.  Eine ausführliche Berichterstattung über das Rheinfelder „Jugendrathaus“ findet sich in der heutigen Ausgabe unseres Jugend- und Trendmagazins „ Spunk“. Foto: Ulf Körbs

 
          0