Rheinfelden Kinderbetreuung rasch ausbauen

Das alte Schulhaus in Rheinfelden-Herten Foto: Heinz Vollmar

Rheinfelden-Herten (mv). Der Ortschaftsrat Herten schließt sich fraktionsübergreifend dem Vorschlag der Verwaltung an, das Osypka-Kinderhaus aufzustocken. In der Konsequenz sieht sich der Ortschaftsrat jedoch auch in der Verantwortung, das historische alte Schulhaus als prägendes und geschichtsträchtiges Gebäude zu erhalten.

Ein entsprechendes Positionspapier verlas in der öffentlichen Sitzung des Ortschaftsrates Nico Kiefer (SPD) für alle Fraktionen. Darin heißt es unter anderem, dass der Ortschaftsrat das alte Schulgebäude gern als Kitastandort gesehen hätte, zumal dort auch eine weitere Entwicklung durch den Anbau für künftige zusätzliche Kitaplätze möglich gewesen wäre. Diese Option bestehe bei der Aufstockung der Osypka-Kita nicht.

Wegen des Versorgungsauftrags sei man aber in der Pflicht, schnellstmöglich zusätzliche Kita-Plätze zu schaffen. Daher halte man die Aufstockung der Osypka-Kita für die wirtschaftlichste und am schnellsten zu realisierende Lösung.

Als alternativlos bezeichnet der Ortschaftsrat den Erhalt des alten Schulhauses, weil dieses bis zur Realisierung eines Neubaus der Scheffelhalle auch von Hertener Vereinen genutzt wird. Absehbar sei auch kein neuer Standort für den Jugendkeller Morgenrot.

Erfreut zeigt sich der Ortschaftsrat daher über die geplante Dachsanierung für das alte Schulhaus, wofür im Haushalt 2022 Mittel eingesetzt wurden. Somit könne langfristig auch bei weiter steigendem Bedarf an Kitaplätzen dieser Standort wieder als Möglichkeit in Betracht gezogen werden.

Hinsichtlich des Gesamtareals der alten Hauptschule, das im Eigentum der Stadt liegt, spricht sich der Ortschaftsrat dafür aus, dieses nicht vorschnell einer Verwertung auf dem freien Markt zuzuführen. Statt dessen sollte für das gesamte ehemalige Hauptschulareal ein zukunftsfähiges und bedarfsgerechtes Konzept für eine künftige Nutzung entwickelt werden.

ZEITUNG lesen, MEINUNG bilden, WÄHLEN gehen! Jetzt 4 Wochen für einmalig ab 4 Euro lesen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading