Rheinfelden Kreativität und Spaß

Beim Ferienprogramm der Kaltenbach-Stiftung im Tutti Kiesi-Areal ist seit zehn Jahren reichlich für Abwechslung und Spannendes gesorgt. Foto: Gerd Lustig

Rheinfelden - Mehr als 100 Kinder täglich beim offenen Ferienprogramm der Dieter- Kaltenbach-Stiftung im Tutti Kiesi-Kulturpark: Dieses ordentliche Pfund hat sich die Stiftung redlich erarbeitet. Kreativität, freier Spieltrieb und vor allen Dingen Spaß: All das schwingt nämlich mit, wenn Alexander Keil, Leiter der Einrichtung in Rheinfelden, und sein Team den Nachwuchs im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren zum Ferien und Freizeitspaß bitten - und das seit mittlerweile seit zehn Jahren schon.

„Es funktioniert wunderbar, wir werden gut von der Stadt unterstützt und wir bekommen ein äußerst positives Feedback von den Eltern“, freut sich Keil. Bei dem niederschwelligen, gleichwohl illustren und beliebten Angebot können die Erziehungsberechtigten zwischen 8 und 16 Uhr herbringen. Die Kinder werden betreut, angeleitet und mit allerlei Handwerklichem konfrontiert, wobei auch das Mittagsessen inklusive, Und wer die Rasselbande an und auf den verschiedenen Stationen mal beobachtet hat, merkt schnell: Hier stimmt alles – für Kinder und Betreuer.

Davon haben sich gestern auch die Stadtoberen im Sozialbereich überzeugt. Bürgermeisterin Diana Stöcker und Amtsleiter Armin Zimmermann, dazu gesellte sich noch Elke Streit vom Sozialausschuss, registrierten gerne das quirlige Treiben im Tutti Kiesi und waren letztlich voll des Lobes über die Arbeit der Kaltenbach-Stifung. „Ein Paradies für Kinder – da wäre man gerne auch noch mal Kind“, brachte es Streit auf den Punkt.

Einziger Wermutstropen: Der Ferienspaß ist am Freitag schon wieder vorbei. Dann sind nämlich bereits drei Wochen vorüber, vollgepackt mit Initiative, Spiel, Spaß und Ausprobieren. „Wir bieten im Sommer stets nur drei Wochen Ferienprogramm an, mehr Personalkapazitäten haben wir einfach nicht“, macht der Einrichtungsleiter deutlich.

Volle sechs Wochen das sei nicht zu schaffen, stöhnt er mit Mitarbeiter Malte Lindeman ein bisschen um die Wette. Insgesamt hat die Kaltenbach-Stiftung hier in Rheinfelden 2,5 Vollzeit- und Fachkräftestellen. Dazu kommen in den Sommerferien alles in allem 18 Betreuer, Praktikanten der Mathilde Planck-Schule, Ferienjobber und Kandidaten im Bundesfreiwilligendienst (BFD). Im September geht es mit der so genannten Vorschulbetreuung weiter. „Doch in den Herbstferien sind wir mit unserem Ferienangebot wieder eine Woche für die Kinder da“, erklärte Keil.

Davon unberührt, zeigten sich jetzt die 108 Kinder, die gestern ins Tutti Kiesi-Gelände gekommen waren. Und es stand viel Erlebnisreiches und Spannendes auf der Agenda. Wie gewohnt wurde das Tagensprogramm m großen Kreis im Vacono Dome vorgestellt. Und hernach konnten die Kinder ihre Gruppen frei wählen.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Recep Tayyip Erdogan

Der Einmarsch türkischer Truppen in Nordsyrien sorgt für viel Kritik. Die USA verhängen jetzt Sanktionen gegen die Türkei. Befürworten Sie das Vorgehen?

Ergebnis anzeigen
loading