Rheinfelden Liberale treten ohne Frauen an

Max Hirtle (mit Geschenkkorb) wurde verabschiedet als Gemeinderat durch (von links): FDP-Kreisgeschäftsführer Tilo Levante, Philipp Mülhaupt, Benno Mülhaupt, Carsten Voegele und Toni Mossa. Foto: Vollmar

Rheinfelden - Der FDP-Ortsverband Rheinfelden will künftig sein politisches Engagement ausweiten, sich noch intensiver als bisher an politischen Entscheidungen beteiligen und vermehrt zur politischen Meinungsbildung beitragen. Diese Kernaussage bestimmte am Donnerstag auch die Nominierungsversammlung der FDP-Kandidaten für die Kommunalwahlen im Mai dieses Jahres.

Wie der Vorsitzende des FDP-Ortsverbandes Benno Mülhaupt bei der Nominierungsversammlung bestätigte, soll noch in diesem Jahr in der Friedrichstraße 22 in Rheinfelden ein FDP-Büro inklusive Sitzungszimmer in Betrieb gehen, das auch den Bürgern offensteht. Auf diese Weise will man im Zentrum von Rheinfelden nicht nur mehr Präsenz zeigen, sondern auch für mehr liberale FDP-Politik werben.

Das formelle Prozedere der Nominierung der Kandidaten für die Kommunalwahlen leitete bei der Versammlung FDP-Kreisgeschäftsführer Tilo Levante. Er zeigte sich wie auch Benno Mülhaupt erfreut darüber, dass die Liste der Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 26. Mai insgesamt neun Personen umfasst. Benno Mülhaupt sagte, dass dies eine nennenswerte Steigerung im Vergleich zur Kommunalwahl 2014 ausmache.

Mit Bedauern wurde zur Kenntnis genommen, dass sich keine Frauen finden ließen, die sich auf der FDP-Liste um ein Gemeinderatsmandat bewerben wollen. Mit den männlichen Kandidaten hat der FDP-Ortsverband Rheinfelden jedoch ganz offenbar die jüngste Liste kreisweit aufgestellt, wie Levante bei der Nominierungsversammlung betonte.

Verabschiedung

Verabschiedet wurde bei der Versammlung FDP-Gemeinderat Max Hirtle. Er hatte in den vergangenen fünf Jahren als einziger FDP-Gemeinderat ein Mandat inne. Bei den Kommunalwahlen im Mai dieses Jahres kandidiert Max Hirtle nicht mehr für den Gemeinderat. Für sein politisches Wirken dankte ihm der FDP-Ortsverbandsvorsitzende Mülhaupt und überreichte dem scheidenden FDP-Gemeinderat einen Geschenkkorb.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Bundestrainer Joachim Löw hat die Fußballnationalmannschaft verjüngt und die Spieler Müller, Boateng und Hummels ausgetauscht. Finden Sie das gut?

Ergebnis anzeigen
loading