Rheinfelden Mengen von Müll aufgesammelt

SB-Import-Eidos
Eine ganze Reihe von Helfern beteiligte sich an der Putzaktion am Rheinufer. Foto: zVg/SPD

Zum fünften Mal haben die SPD-Ortsvereine Rheinfelden und Karsau an der internationalen Putzete „Rhine CleanUp“ teilgenommen.

Rheinfelden. Insgesamt 25 Helfer trafen sich dafür am Ausstellungspavillon. „Der heiße und trockene Sommer hat uns nochmals deutlich gemacht, wie kostbar Wasser ist. Umso mehr müssen wir unsere Gewässer, die wie der Rhein auch als Trinkwasserquellen dienen, von Müll freihalten“, wird die SPD-Vorsitzende und Stadträtin Karin Paulsen-Zenke in der Pressemitteilung der Partei zitiert. Sie freute sich, dass sich auch dieses Jahr das Unternehmen Energiedienst bereit erklärt hat, die Aktion zu unterstützen. Es stellte Speisen und Getränke zur Verfügung. Auch eine große Gruppe aus der Belegschaft beteiligte sich an der Putzaktion. Ebenso engagierten sich Helfer vom Kraftsportverein Adelhausen für mehr Sauberkeit am Rheinufer.

Drei Säcke mit Müll und zwei Eimer mit Flaschen

Ausgestattet mit Müllgreifern, Mülltüten und Handschuhen, befreiten die Helfer das Rheinufer und angrenzende Wege zwischen Schloss Beuggen und dem Adelberg von viel Plastikmüll, Flaschen, Kippen und Resten von Grillparties. Am Ende kamen drei volle Säcke mit Müll und zwei große Eimer mit Glasflaschen zusammen. „Am Schlimmsten waren die vielen Zigarettenkippen, die Raucher achtlos wegwerfen“, sagte eine Teilnehmerin.

Die DLRG Rheinfelden hatte sich dieses Jahr mit einer eigenen Gruppe zum „Rhine CleanUp“ angemeldet. Sie übernahmen die Reinigung des Bereichs von der Tschamberhöhle bis Schloss Beuggen und entlang des Dürrenbachs. Zudem beteiligten sich auch dieses Jahr die Wassersportfreunde Rheinfelden mit einer Putzaktion im Bereich ihres Vereinsgeländes in Warmbach.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Sorgen von Mietern in der Energiekrise

Es wird kälter und es wird wieder mehr geheizt. Sei es aus ökologischen, ökonomischen oder geopolitischen Gründen: Sind Sie bereit, die Heizung in diesem Winter ein wenig runterzudrehen, um Gas zu sparen?

Ergebnis anzeigen
loading