Rheinfelden Mitfahren und mitsingen

SB-Import-Eidos
Jessica Eltz ist die neue Leiterin des Rheinfelder Freundeskreises Fécamp. Foto: Petra Wunderle

Mit der Teilnahme der Mitglieder des Freundeskreises Fécamp aus Rheinfelden am Europäischen Weihnachtsmarkt in der französischen Partnerstadt hat der inzwischen verstorbene Gerhard Vogel vor 26 Jahren einen Höhepunkt im Rahmen der Städtepartnerschaft geschaffen. Diese Tradition wird fortgesetzt.

Rheinfelden (pem). Vom 2. bis 4. Dezember ist wieder Weihnachtsmarkt in Fécamp, und eine Gruppe Rheinfelder Freunde nimmt daran teil. Erstmals liegt die Organisation in den Händen von Jessica Eltz, die seit dem vergangenen Jahr an der Spitze des Freundeskreises steht. Dieses Jahr sind es ungefähr zehn Personen, die in die Normandie fahren.

Eltz findet es allerdings sehr schade, dass viele der langjährigen Mitreisenden nicht mehr dabei sein werden. Mehrere Ehepaare, die das Rückgrat des Freundeskreises bilden, fahren aus Altersgründen nicht mehr mit. Die Gruppe benötige unbedingt Nachwuchs, sagt Eltz. Die Frage sei, wie man junge Menschen dafür begeistern könne, sich im Verein zu engagieren.

Für die Fahrt nach Fécamp konnten diesmal zwei kleine Transporter organisiert werden, so dass niemand selbst fahren muss. Zuvor wird noch eingekauft, um in der Partnerstadt Waren „made in Rheinfelden und der Region“ anzubieten. „Wir verkaufen vor allem Spezialitäten wie zum Beispiel Honig, Schnaps und Fleischwaren vom Dinkelberg“, sagt Eltz.

Beim Europäischen Markt in Fécamp werden auch die anderen Partnerstädte vertreten sein. Es kommen die Freunde aus Belgien, aus Mouscron, die Partnerstadt von Fécamp in Ungarn, Putnok. Normalerweise würden auch die Freunde aus Wales kommen, aber sie haben ebenfalls das Problem mit den älter werdenden Mitgliedern.

„Man hat uns ganz unverblümt gesagt, wenn wir nicht mehr kommen und beim Weihnachtsmarkt mitmachen können, dann droht die Gefahr, dass sich die ganze Sache auflöst“, weiß Jessica Eltz. Sie freut sich auf die Teilnahme am Weihnachtsmarkt in Fécamp und vor allem auf die Menschen, auf die freundschaftlichen Begegnungen und auch darauf, dass sicher alle wieder zusammen singen werden: „Ich singe wahnsinnig gern und dieses Jahr planen wir, einige Shantys vorzutragen beziehungsweise zusammen zu singen“.  Der Europäische Weihnachtsmarkt findet von Freitag, 2., bis Sonntag, 4. Dezember, in der Gemeindehalle (Salle de l’Union) in Fécamp statt. Der Rheinfelder Freundeskreis reist am 1. Dezember an und kommt am Dienstag, 6. Dezember, wieder zurück.

Weitere Informationen: Kontakt für Interessenten: jessica.eltz@gmx.de

  • Bewertung
    0

Umfrage

Kampfjets

Nachdem die Bundesrepublik nun doch Kampfpanzer an die Ukraine liefert, werden erste Forderungen nach Kampfjets laut. Wie beurteilen Sie diese Entwicklung?

Ergebnis anzeigen
loading