Rheinfelden Nicht alle zufrieden

Der Ausbau der 5G-Technik für ein noch schnelleres Datennetz war Thema im Rheinfelder Bauausschuss.Foto: zVg/Telecom Foto: Die Oberbadische

Rheinfelden (lu). Schnelles Internet, ein flächendeckendes Netz und die Übertragung von umfangreichen Datenmengen ohne Verzögerungen: Das ist es, was bei den Mobilfunkstandards angesagt ist und worauf es heutzutage ankommt. Entsprechend gelten hohe Standards inzwischen als wichtiger Standortfaktor. Vor diesem Hintergrund ist der Ausbau der 5G-Mobilfunktechnik und auch von 4G (LTE) in Rheinfelden auf dem Vormarsch und wird in Kooperation und im Verbund mit der Bundesnetzagentur forciert.

„In der Vergangenheit haben wir bei einigen Firmen schon den Kürzeren gezogen, weil die Kommunikationstechnik nicht auf dem neuesten Stand war“, bedauerte Oberbürgermeister Klaus Eberhardt in der jüngsten Sitzung des Bau- und Umweltausschusses. Zum Glück habe man im Bereich des Gewerbegebietes Schildgasse schnell beim Breitband nachbessern können, sodass die Geschäfts- und Firmenwelt inzwischen zufrieden mit der Datenübertragungskapazität ist. Patrick Philipp, Mitarbeiter in der Stadtplanungs- und Umweltabteilung, gab jetzt im Ausschuss einen Überblick zum geplanten Ausbau de Netzes in der nächsten Zeit.

Bereits jetzt sei mittels entsprechender Antennen für eine Versorgung mit 5G gesorgt, und zwar entlang der Friedrichstraße und der Industrie, entlang der Autobahn A 98 und westlich von Herten im dortigen Gewerbegebiet. Und just diese drei Standorte sollen weiter aufgerüstet würden.

Wie es denn mit der Strahlenbelastung aussehe, wollte Dieter Meier (CDU) wissen. Dafür sei allein die Bundesnetzagentur zuständig, die die Belastung messe und darauf achte, dass die Grenzwerte eingehalten werden. Heiner Lohmann (Grüne) erklärte, dass es bei seiner Partei bereits bei 4G zu heftigsten Diskussionen gekommen sei. Und daher hofft er, dass das Thema jetzt auch bei 5G mit gleicher Akribie angegangen werde.

Bleiben Sie immer bestens und umfassend informiert: Jetzt 4 Wochen für 4 Euro das ePaper inkl. Vorabendausgabe lesen! Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    2

Umfrage

Teil-Lockdown

Glauben Sie, dass durch die Verschärfung des Teil-Lockdowns die hohen Infektionszahlen in Deutschland bald wieder sinken werden?

Ergebnis anzeigen
loading