Rheinfelden Pfalzer sind fleißig

Die Oberbadische, 13.02.2018 22:58 Uhr

Rheinfelden-Herten. Für die Pfalzergruppe Herten war auch das zurückliegende Jahr wieder eines voller Einsatz, wie aus dem Jahresbericht hervorgeht.

Die 25 Männer und Frauen haben in rund 4000 Stunden den monatlichen Flohmarkt mit Kaffeestube, den Oster– und Weihnachtsmarktverkauf und mehrere Termine zum Kuchenverkauf auf dem Wochenmarkt in Herten betrieben. Es wurden Sachspenden für den Flohmarkt abgeholt, sortiert, verkauft und wieder aufgeräumt, unzählige Kuchen gebacken, Weihnachtsgebäck hergestellt, Dekorationen gebastelt und alles verkauft. Im Einsatz zum Wohle derer, die auf finanzielle Hilfe angewiesen sind, wurden von der Gruppe rund 30 000 Euro erwirtschaftet und zum Ende des Jahres verteilt.

Die Palette der Empfänger ist breit gefächert. So erhielten Gruppen und Einrichtungen, die sich für Kinder, Jugendliche, Senioren, Frauen, Familien, Wohnsitzlose, Tierschutz, Hospizarbeit und Menschen mit geringem Einkommen einsetzen, Spenden von der Pfalzergruppe. Sie alle sind auf diese Spenden angewiesen, da aus der Öffentlichen Hand nur noch wenige Zuschüsse gewährt werden können.

Auch in Notsituationen wenden sich die Einrichtungen an die Pfalzergruppe, die dann in den meisten Fällen, sei es mit Haushaltsgegenständen vom Flohmarkt oder aber finanziell im Rahmen ihrer Möglichkeiten unbürokratisch helfen kann.

Um all diese wertvolle Arbeit fortführen zu können, ist die Gruppe weiterhin auf Hilfe von außen angewiesen. So sind Spenden für den Flohmarkt aus Haushaltsauflösungen und vom Aufräumen im Haus oder Wohnung stets willkommen.

Spenden für den Flohmarkt werden entgegengenommen von: Gerda Haug, Tel. 07623/4224 oder per E-Mail gerda@haug.ws, Martina Reiske, Tel. 07623/40293, und Gabriela Büchert, Tel. 07623/46409.

Weitere Informationen über Ursula Jülle, Tel. 07623 4921 oder ursula@juelle.de und im Internet: www.pfalzergruppe-herten.de