Rheinfelden Reben statt Tüten

Die erste Pflanzaktion im Zuge der Kampagne „Verpackungsfreier Markt“ fand in Herten statt. Foto: zVg/Stadt Rheinfelden Foto: Die Oberbadische

Rheinfelden-Herten. Die ersten 36 Stempelkarten der Aktion „Verpackungsfreier Markt“ mit einem Gegenwert von 720 Euro wurden am vergangenen Samstag „in Stadtgrün“ umgesetzt.

Ausgewählt wurde dafür in Herten der kleine Platz in der Bahnhofstraße Ecke Augsterstraße. Dort wurde unter dem Motto „Naturerlebniswelt Weinberge“ ein kleiner Weinberg mit einer typischen Vegetation bestehend aus Bäumen, Reben, Sträuchern und Stauden gepflanzt. Dabei packten neben Oberbürgermeister Klaus Eber­hardt und der Hertener Ortsvorsteherin Sabine Hartmann-Müller auch einige Hertener Ortschaftsräte tatkräftig mit an. Eberhardt freute sich sehr, dass die Aktion erste Früchte trägt. „Ich hoffe, dass diese Pflanzaktion noch weitere Wochenmarkt-Kunden überzeugt, sich an der Aktion zu beteiligen.“

Denn wer bei einem Einkauf auf dem Rheinfelder Wochenmarkt auf Verpackungsmaterial verzichtet und selbst die nötigen Taschen oder Behälter mitbringt, erhält auf einer Stempelkarte einen entsprechenden Eintrag (ab einem Einkaufswert von fünf Euro). Für jede volle Stempelkarte zahlt die Stadt 20 Euro auf ein „bürgerschaftliches Ökokonto“ ein und setzt damit nach und nach Pflanzaktionen im Stadtgebiet um.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Trinken bei Hitze

Bei uns im Südwesten wird es diese Woche mit Temperaturen bis zu 40 Grad richtig heiß. Wie kommen Sie mit der aktuellen Hitzewelle klar?

Ergebnis anzeigen
loading