Rheinfelden Rheinfelden weiter im Aufwind

Gut besucht war auch in diesem Jahr der traditionelle Neujahrsempfang des Gewerbevereins in den Räumen der Sparkasse. Foto: (lu)

Rheinfelden - Eine gehörige Portion Zuversicht hatte Gustav Fischer, Vorsitzender des Gewerbevereins, in seine Ansprache beim traditionellen Neujahrsempfang gepackt. Zumal Rheinfelden von einer robusten Konjunktur profitiere, zeichneten sich für die kommenden zwölf Monate positive Geschäftsverläufe sowohl in Industrie und Handwerk als auch im Dienstleistungsbereich ab.

Der Handel hinke da jedoch hinterher. Hier sieht er den Gewerbeverein gefordert, insbesondere Dieter Maier von der Firma SüMa und Frank Sattler vom Leistungsverbund mit einem künftig veränderten Märktekonzept.

„Vor allem aber halten wir an den verkaufsoffenen Sonntagen fest“, betonte Fischer in den Räumen der Sparkasse. Inzwischen sei es ein offenes Geheimnis, dass gemeinsam mit der WEST der Stadt an einer neuen Konzeption gebastelt werde. Sinn und Zweck ist es, die verschiedenen Veranstaltungen übers Jahr hinweg zu koordinieren. „Die große identitätsstiftende Herausforderung unserer Stadt wird auch und gerade durch den Personenkreis der Gewerbetreibenden getroffen“, erklärte der Vorsitzende. Immer wieder sei es der Mittelstand, der durch seine Bemühungen den sozialen Ausgleich in den Kommunen schaffe. Zum Glück gebe es Menschen, die sich für die Belange Rheinfeldens einsetzen. „Und die Kritik ist nicht mit Illoyalität zu verwechseln“, betonte Fischer. Sein Appell an alle Verantwortlichen daher: Etwas mehr Mut.

„Ihr seid ein wichtiges Sprachrohr zwischen den Betrieben und den Kunden in der Stadt“, zollte Oberbürgermeister Klaus Eberhardt den Mitgliedern des Gewerbevereins großes Lob.

Gute Zusammenarbeit

Der Verein übernehme engagiert wichtige Positionen und verschaffe sich Gehör in der Politik. Gleichzeitig verwies der OB auf die gute Zusammenarbeit mit dem Gewerbeverein, die er sich auch weiterhin wünscht. Gemeinsam sei es gelungen, in den zurückliegenden Jahren einen allmählichen Aufwind für den Standort Rheinfelden zu schaffen. „Es geht aufwärts in der Stadt, und dazu braucht es ein gemeinsames Handeln der Beteiligten“, erklärte er. In den Fokus stellte er dabei die Ausrichtung der Märkte mit der ausdrücklichen Einbindung des örtlichen Gewerbes.

Frank Sattler, 2. Vorsitzender und Chef des Leistungsverbundes, sprach von einem spannenden Jahr 2018 und erwartet ein ebensolches für 2019. Sparkassenchef Klaus Schäuble freute sich, dass der Gewerbeverein den Neujahrsempfang in den Räumen der Sparkasse beging. „Das Wohl einer Stadt hängt viel von einem rührigen Gewerbeverein und einer prosperierenden Wirtschaft ab“, sagte Schäuble. Remo Keller, Präsident des Gewerbevereins Rheinfelden (CH), der diesmal mit seinem Stellvertreter und der Schriftführerin angerückt war, begrüßte die guten Beziehungen der beiden Schwesterstädte und hofft auch weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Schulstreik in Hamburg

Mit dem Beginn des Schuljahrs werden die Klimaproteste fortgeführt. Für Freitag hat die Fridays-For-Future-Bewegung in 115 Ländern wieder zum Schulstreik aufgerufen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading