Rheinfelden Fußgänger stirbt am Unfallort

, aktualisiert am 20.01.2020 - 09:35 Uhr
(Symbolfoto) Foto: Die Oberbadische

Rheinfelden-Adelhausen.  Einen Toten hat ein schwerer Unfall heute morgen auf der Kreisstraße 6333 zwischen Adelhausen und Ottwangen gefordert.

Laut Polizeibericht wurde bei dem Unfall ein Fußgänger von einem Auto erfasst. Der 70-jährige starb noch am Unfallort. Der  Unfall ereignete sich um 7.55 Uhr auf der Kreisstraße 6333. 

Im Einsatz war ein Rettungshubschrauber. Die Straße war zeitweise voll gesperrt, ist aber mittlweile wieder freigegeben.

Ergänzend zu den bisherigen Meldungen teilte die Polizei mittlerweile mit, dass der 70-jährige Fußgänger mit Hund nach derzeitigen Erkenntnissen außerorts und linksseitig auf der Kreisstraße 6333 von Adelhausen in Richtung Ottwangen lief. Ein in Richtung Adelhausen fahrender VW-Fahrer erfasste den Mann am Fahrbahnrand.

Hierdurch erlitt der Fußgänger tödliche Verletzungen. Der Hund wurde nicht verletzt.

Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro. Die weiteren Ermittlungen führt der Verkehrsdienst Weil am Rhein.

Lesen Sie das ePaper inkl. der Vorabendausgabe ab 19.45 Uhr für nur 89 Euro bis zum Jahresende 2020! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    1

Umfrage

71b0ca4e-56e1-11ea-9c40-cbce5930621d.jpg

Die Basler Fasnacht muss dieses Jahr zum ersten Mal nach mehr als 100 Jahren wegen des Coronavirus abgesagt werden. Der Schweizer Bundesrat verbietet alle Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen. Was halten Sie von diesem Beschluss?

Ergebnis anzeigen
loading