Rheinfelden/Schwörstadt CDU klarer Wahlsieger

tn/ads
Die Wahlbeteiligung lag in Rheinfelden bei 59,7 und in Schwörstadt bei 65,7 Prozent. Foto: OV-Archiv

In beiden Gemeinden sind die Grünen abgestraft worden. Die AfD konnte ihre Stimmen fast verdoppeln.

Deutliche Gewinner der Europawahl sind auch in Rheinfelden die Christdemokraten. Klarer Verlierer sind hier die Grünen. Die Wahlbeteiligung lag am Sonntag bei 59,7 Prozent.

Rheinfelden: Für die Grünen kommt ihr Europawahl-Ergebnis in Rheinfelden einer schallenden Ohrfeige gleich. Sie haben nur noch 11,9 Prozent der Wählerstimmen erhalten – nicht einmal die Hälfte im Vergleich zum Jahr 2019, als noch 24 Prozent der Wähler in der Löwenstadt für die Grünen gestimmt hatten. Leichte Stimmverluste hinnehmen muss die SPD, welche 15 der Wählerstimmen erhalten hat. Das sind drei Prozent weniger als noch 2019. Die AfD hat 14,7 Prozent bekommen (ein Plus von 5,9 Prozent) und liegt damit nahezu gleichauf mit der SPD. leicht steigern konnte sich die FDP mit 6,6 Prozent der Stimmen. Das BSW schafft aus dem Stand 5,2 Prozent. bei den Freien Wählern haben 4,1 Prozent ihr Kreuzchen gemacht.

Schwörstadt: In Schwörstadt schlug am Sonntagabend eine vergleichsweise hohe Wahlbeteiligung zu Buche. 65,7 Prozent der insgesamt 1788 Wahlberechtigten, machten von ihrem Wahlrecht Gebrauch – vor fünf Jahren waren es 64,2 Prozent. 19 Stimmen waren ungültig.

Die größte Zustimmung erlangte wie vor fünf Jahren (damals waren es 31,8 Prozent) auch diesmal die CDU mit 33,4 Prozent, gefolgt von 14,5 Prozent für die AfD. Vor fünf Jahren waren 258 Stimmen auf die Grünen entfallen. Deren Ergebnis hat sich mit 123 Stimmen (10,6 Prozent) mehr als halbiert. Die SPD kam in der Heidensteingemeinde auf 13,75 Prozent.

2019 hatten Parteien wie die AfD noch unter zehn Prozent erreicht. Die AfD konnte 2019 insgesamt 9,1 Prozent, die FDP 6,1 Prozent und die Linke 1,6 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen. Dieses Jahr hat die FDP 6,4 Prozen), die Linke ein Prozent erhalten.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Kamala Harris

Nach dem Willen von Finanzminister  Christian Lindner sollen die Steuerklassen 3 und 5 abgeschafft werden. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading