Rheinfelden Spiel und Spaß in den Ferien

Ferienspaß soll es auch in diesem Jahr geben.Foto: zVg Foto: Die Oberbadische

Rheinfelden. Das Netzwerk „Ferien in Rheinfelden“ hat es in diesem Jahr erneut geschafft, für die Schulferien ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen. Es werden verlässliche Programme mit Teilnehmerbegrenzung und Voranmeldung gemäß den aktuellen Corona-Bestimmungen angeboten.

Einen umfassenden Überblick über Kurse, Anmeldebedingungen und Kosten gibt das Jahresferienprogramm, welches in diesem Jahr ausschließlich online auf der städtischen Homepage unter www.rheinfelden.de/Ferienprogramm als Download zur Verfügung steht.

Anmeldung ausschließlich online

„Die Erfahrung des letzten Jahres hat gezeigt, dass wir sehr flexibel mit der Corona-Situation umgehen müssen“, erklärt Jugendreferentin Stefanie Behringer. „Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, keine gedruckte Broschüre wie in den letzten Jahren zu verteilen, sondern der Situation entsprechend alles online zu gestalten. Dies ermöglicht uns, gegebenenfalls vor den jeweiligen Schulferien die Angebote der aktuell gültigen Corona-Verordnung anzupassen und somit das Jahresferienprogramm immer auf dem neuesten Stand zu halten.“

Das Jahresprogramm selbst lasse dabei keine Wünsche offen und biete für jeden Geschmack etwas, heißt es inder Pressemitteilung. In kleinen Gruppen werden Kinder und Jugendliche bei den Wochenprogrammen professionell betreut. Zahlreiche Kreativangebote und eine Vielzahl an Spielmöglichkeiten bietet beispielsweise das Spiel- und Kulturhaus Tutti Kiesi. Ausflüge und thematische Aktionen stehen bei den Veranstaltungen des Familienzentrums Rheinfelden im Spielhaus Nollingen auf dem Programm.

Die städtische Quartiersarbeit bietet für Kleingruppen ein Kursangebot mit einer Mischung von kreativen und Lerninhalten an. Auch der Spielbus des SAK Lörrach wird in den Sommerferien wieder mit vielen Spiel- und Sportangeboten an unterschiedlichen Plätzen in Rheinfelden seinen Standort haben.

Das Ferienprogramm wird ergänzt mit kreativen und erlebnisorientierten Angeboten der AWO sowie einem inklusiven Programm des St. Josefshauses.

Zeltlager und Ausflüge im Angebot

Zudem haben mit dem Kinderzeltlager Leinegg und den neuen Angeboten der evangelischen Paulusgemeinde wieder mehrtägige Freizeitangebote mit Übernachtung einen Platz in der Broschüre erhalten. Jugendreferentin Stefanie Behringer, bei der die Fäden für das Jahresferienprogramm zusammenlaufen, freut sich über das vielfältige und zahlreiche Programm: „Die Broschüre ermöglicht den Eltern sofort einen guten Überblick über alle Angebote.“

Der Klassiker ist wieder da: Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 89 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Angela Merkel

Die Kanzlerfrage beschäftigt die Union. Wer wäre Ihrer Ansicht nach der bessere Kanzlerkandidat: Armin Laschet oder Markus Söder?

Ergebnis anzeigen
loading