Rheinfelden Sprachen bleiben Steckenpferd

„Händchen haltend“ symbolisieren die VHS-Mitarbeiter das Motto für das beginnende Herbstsemester „#zusammenleben – #zusammenhalten“. Foto: Ulf Körbs Foto: Die Oberbadische

Viel Neues findet sich im Programmheft für das Herbstsemester der Volkshochschule (VHS) Rheinfelden. Die neue Leiterin Stephanie Krenze hat es gestern den Medien vorgestellt.

Von Ulf Körbs

Rheinfelden. Das Motto „#zusammenleben – #zusammenhalten“, das auch über dem bundesweiten Jubiläumsjahr – die VHS feiert 100. Geburtstag – steht, deutet es an: Der gesellschaftliche Aspekt steht im Mittelpunkt des kommenden Semesters, das am 23. September beginnt. Dennoch bekennt die Dolabdjian-Nachfolgerin: „Sprachen bleiben weiter unser Steckenpferd“. Daher ist hier das Kursangebot am größten. Es reicht von albanisch bis ungarisch. Auch das Gesundheitsprogramm ist umfangreich: Da wird mit Schneeschuhen gewandert, bei Yoga Entspannung geboten oder auch bekömmlich gekocht.

Zugleich ist die VHS neue Kooperationen eingegangen, wobei oftmals in den Räumen der Partner unterrichtet wird. Das erläutert Krenze mit dem Hinweis, die eigenen Kapazitäten im VHS-Haus an der Hardtstraße seien absolut ausgeschöpft. Ein Beispiel der neuen Zusammenarbeit ist der 3D-Druck-Workshop bei der Schweizer Firma „Fablab Makerspace“, bei dem es um die Grundlagen für schnelle Modellherstellung geht.

Ergänzt wird das Programm noch mit Studienreisen, Exkursionen, Vorträgen und Ausstellungen, die teilweise ohne Eintrittsgeld besucht werden können.

Die Kursgebühren allerdings sind leicht gestiegen, denn die Honorarsätze für die rund 220 Dozenten wurden angehoben. „Die haben lange ausgeharrt und haben sich das verdient“, kommentiert die neue Leiterin.

Lange Nacht der Volkshochschulen

Der 100. Geburtstag – in Rheinfelden allerdings gibt es die als Verein geführte VHS erst seit 55 Jahren – wird natürlich auch gefeiert. Am Freitag, 20. September, findet auch in der Löwenstadt „die lange Nacht der Volkshochschulen“ statt. Von 18 bis 24 Uhr erwartet die Besucher ein buntes Programm mit der Eröffnung der Afrika-Ausstellung „Malen, um zu leben“ und einigen Schnupperangeboten. Da wird über „Astro-Fotografie“ referiert, es gibt den Kochkurs „Fingerfood international“, oder es werden Gute-Nacht-Geschichten aus aller Welt erzählt.

Aber auch ein ganz neuer Hit aus der Fitness-Welt wird vorgestellt: „Tabata“. Hier folgen kurze Pausen den Phasen der Belastungen mit hoher Intensität.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Schulstreik in Hamburg

Mit dem Beginn des Schuljahrs werden die Klimaproteste fortgeführt. Für Freitag hat die Fridays-For-Future-Bewegung in 115 Ländern wieder zum Schulstreik aufgerufen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading