Rheinfelden Startschuss für die Fasnachtskampagne

Mit vereinten Kräften wird der Narrenbaum auf dem Oberrheinplatz aufgestellt. Foto: Gerd Lustig Foto: Die Oberbadische

Rheinfelden (lu). Das nennt man perfektes Timing: Hätte vor wenigen Tagen Sturmtief „Sabine“ den Narrenbaum wohl umgeknickt wie ein mickriges Streichholz, so spielte das Wetter am Samstag den Narren geradezu in die Karten.

Ein strahlend blauer Himmel und Temperaturen wie im Vorfrühling bescherten der Narrenzunft die perfekte Kulisse für das diesjährige Aufstellen des Narrensymbols. Zahlreiche Schaulustige sowie vier Guggenmusiken und zudem die Latscharis waren dabei, als der knapp 20 Meter hohe Narrenbaum auf dem Oberrheinplatz aufgerichtet wurde.

Schmugglergilde und Wasserfalldämonen leisteten dabei wiederum bekannt professionelle Arbeit. Schnell wehte das prächtig geschmückte Bäumchen über dem Platz und gab damit den Startschuss für die letzten zehn Tage der Fasnachtskampagne 2020.

Oberbürgermeister Klaus Eberhardt gratulierte der Narrenzunft im Beisein des neuen VON-Narrenvogtes der Vogtei Dreiländereck, Oli Brüderle, zu einem „Super-Event“. „Ich habe noch nie so viele gut gelaunte Menschen am Oberrheinplatz gesehen wie heute“, freute er sich. Auch Oberzunftmeister Michael Birlin war nach Freude zumute, vor allem, weil alles rund um das Narrenbaumstellen so gut geklappt hatte. Dem Baumtransporteur und Traktorfahrer Andreas Bär hängte er daher nur zu gerne den Jahresorden um den Hals.

Aufgeregte Zeiten erfordern seriöse und umfassende Informationen und deren Einordnung! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Coronavirus – Berlin

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie werden Stimmen laut, die sich für eine Maskenpflicht im öffentlichen Raum aussprechen. Soll man dem Vorbild der Stadt Jena folgen? Dort muss der Mund-Nasen-Schutz ab nächster Woche in Verkaufsstellen, dem öffentlichen Nahverkehr und Gebäuden mit Publikumsverkehr getragen werden.

Ergebnis anzeigen
loading