Rheinfelden TuS macht es spannend

Die Dinkelberghalle war ausverkauft und glich einem Hexenkessel. Foto: Petra Wunderle

Rheinfelden-Adelhausen - Vier Siege sind für die Adelhausener Ringer zu wenig, für das Finale ist jetzt zwingend ein Sieg in Burghausen am kommenden Samstag erforderlich. Am vergangenen Samstagabend ging der Kampf zwischen dem TuS und dem SV Wacker Burghausen mit einem Unentschieden (13:13) aus.

Die Sparkassen-Arena glich einem Hexenkessel. Mit 1000 Besuchern wurde ein Besucherrekord verzeichnet, es war das gesellschaftliche Ereignis auf dem Dinkelberg. Es war kein Sitzplatz mehr zu ergattern, dicht an dicht standen die Fans nebeneinander.

Zu den Gästen zählten Oberbürgermeister Klaus Eberhardt mit Gattin, Bürgermeisterin Diana Stöcker einige Gemeinderäte und die Ortsvorsteherinnen aus Adelhausen und Degerfelden. Die deutsche Ringerikone Adolf Seger war extra aus Freiburg angereist – bei dieser sportlichen Herausforderung des TuS Adelhausen wollten ganz viele mit dabei sein.

„Der TuS Adelhausen hat eine hervorragende Leistung hingelegt. Adelhausen hat einmal mehr gezeigt, dass es eine Kämpferhochburg ist, lobte Eberhardt, der so oft wie möglich bei den Heimkämpfen mit dabei ist, die Ringer vom Dinkelberg. Eine Adelhausenerin geriet ins Schwärmen: „Was unser TuS hier bietet ist eine Herausforderung für das ganze Dorf. Wir zählen rund 750 Einwohner und hier sind 1000 Besucher in unserer Halle. Das ist Wahnsinn“.

„Hier regiert der TuS“ skandierten die Menge Und es gab stehende Ovationen für die Ringer, die Spitzensport auf höchstem Niveau boten. Die Zuschauer brachten den Berg im wahrsten Sinne des Wortes zum beben, insbesondere im ersten Teil des sportlichen Abends. Am kommenden Samstag, 12. Januar, treten die Adelhausener Ringer zum Rückkampf in Burghausen an. Für viele Anhänger ist es selbstverständlich mitzureisen.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Würden Sie in Anbetracht der politischen Lage noch Urlaub in der Türkei machen?

Ergebnis anzeigen
loading