Rheinfelden Unermüdlicher Schaffer

Oberbürgermeister Klaus Eberhardt (links) überraschte Egon Rösch mit der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg. Foto: Petra Wunderle

Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Akkordeon-Orchesters Rheinfelden stand ein verdienter Mann: Egon Wilhelm Rösch. Oberbürgermeister Klaus Eberhardt persönlich überbrachte ihm die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg für 70 Jahre aktive Mitgliedschaft.

Von Petra Wunderle

Rheinfelden. „Es geht heute Abend um einen jahrelangen und unermüdlichen Einsatz für die Musikgeschichte in unserer Stadt. Es geht aber auch um eine besondere persönliche und emotionale Bindung an das Musizieren im Ehrenamt“, sagte der OB voller Anerkennung. Rösch selbst fehlten die Worte ob der unerwarteten Ehrung: „Ich bin einfach platt.“

Egon Rösch hat das Musikgeschehen im Akkordeon-Orchester Rheinfelden maßgeblich geprägt: 1949 Besuch des musikalischen Unterrichts im Akkordeon-Orchester, ab Oktober 1950 bis Juli 2012 aktiver Akkordeonspieler im ersten Orchester, von 1963 bis 1981 Leiter der Akkordeonschule und Dirigent des Jugendorchesters, 1984 bis 2004 Vizevorsitzender, ab 2000 bis heute Beisitzer und Verantwortlicher für die Kontaktpflege und Besuche der Ehren- und Passivmitglieder. Rösch ist außerdem Träger der silbernen und goldenen Ehrennadel des DHV, besitzt die Dirigentennadel in Silber und Gold, ist Ehrenmitglied und Ehrendirigent.

„Durch seine wertvolle Arbeit hat das seit 1929 bestehende Orchester bis heute Bestand und prägt das Vereinsbild in Rheinfelden“, hob Vizevorsitzende Daniela Ruta hervor.

Weitere Ehrungen

40 Jahre aktiv: Angelika Hollatz und Dietmar Fink; 40 Jahre passiv: Petra Hartmann und Michael Unruh; bei Alfred Winkler und Martina Stauch sind es 30 Jahre.

Wahlen

Claudia Großhans ist neue Schriftführerin, Angelika Hollatz Beisitzerin, Claudia Henninger Kassenrevisorin. Das Amt des Vorsitzenden bleibt vakant.

  • Bewertung
    0

Umfrage

reg_0210_Impfung_dpa_Christoph_Soeder

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hal vorgeschlagen, die „epidemische Notlage von nationaler Tragweite“ Ende November zu beenden. Was halten Sie davon? 

Ergebnis anzeigen
loading