Ringen Adelhausens Jugend trumpft gewaltig auf

Uli Nodler
Auf der Matte gibt es spannende Kämpfe zu sehen. Foto: Uli Nodler

Von Uli Nodler

Kandern. Endlich! Nach einer nahezu zweijährigen Abstinenz ist der Ringer-Nachwuchs im Bezirk Oberrhein zur Normalität zurückgekehrt. Eindrucksvolles Zeugnis von der Leistungsstärke unseres heimischen Nachwuchses legte das 13. Alfred-Richter-Gedächtnisturnier am vergangenen Samstag in der Sporthalle „Auf der Staig“ in Kandern ab. Einmal mehr war der TSV Kandern ein hervorragender Gastgeber.

Vor allem die Jugend des TuS Adelhausen drückte dem auch von vielen auswärtigen Jugendringern besuchten Turnier seinen Stempel auf. Der Dinkelberg-Klub gewann die Vereinsgesamtwertung in den Altersklassen E- bis A/B-Jugend souverän vor einem bärenstarken Gastgeber. Platz neun in der Gesamtwertung belegte der SV Gresgen. Lediglich Rang elf ging an die RG Hausen-Zell, die im Jugendbereich auch schon einmal bessere Zeiten erlebt hat. Die WKG Weitenau-Wieslet belegte Rang 13.

Während der TuS Adelhausen in Kandern sieben erste Plätze errang, jubelten die WKG Weitenau-Wieslet, der TSV Kandern und der SV Gresgen über dreimal Gold. Ein Sieg ging an die RG Hausen-Zell.

Im E-Jugendturnier stellten der SV Gresgen mit Jana Böhler (25 kg) und Luca Boguta (45 kg) sowie die WKG Weitenau-Wieslet mit Luis Gruber (30 kg) und Moritz König (36 kg) jeweils zwei Sieger. Zweite Plätze gingen an Joshua Strehle (TuS, 21 kg), Samuel Braun (TuS, 27 kg) und Malte Moser (TuS, 30 kg). Jeweils Dritter wurden Immo Cramer (TSV, 21 kg), Swenja Mehlin (RG, 23 kg) und Felina Kraft (TuS, 27 kg).

Vier erste Plätze gingen an den Bezirk Oberrhein in der Jugend D: Das waren Michael Schmidt (bis 23 kg), Leopold Kummer (beide TuS, 28 kg), Theo Kiefer (SVG, 27 kg) und Moritz Frey (WKG, 32 kg). Einen zweiten Platz sicherten sich: Arthur Betz (TuS, 37 kg) und Jakob Bregger (WKG, bis 41 kg). Auf dem Bronzerang standen Michail Leis (TSV, 28 kg), Peter Zimmermann (bis 32 kg) und Marian Pfefferle (WKG, bis 41 kg).

Im Turnier der C-Jugend stellte der TuS Adelhausen mit Louis Freiberg (31 kg), Laurenz Tscheulin (40 kg) und Wladislav Melnikov (45 kg) drei Gold-Jungs. Beim TSV freute man sich über den ersten Platz von Benjamin Kühner (42 kg). Zweite Plätze errangen Gregor Reim (TuS, 26 kg), Mika Ziegler (SVG, 28 kg), Jan Schweizer (TuS, 33kg) und Sabrina Gersbacher (RG, bis 62 kg).

Jeweils zwei Sieger stellten bei der A/B-Jugend der TuS Adelhausen mit Alexander Betz (42 kg) und Julius Kummer (55 kg) sowie der TSV Kandern mit Felix Anselm (bis 65 kg) und Esli Rediger (80 kg).

Emil Dreier von der RG Hausen-Zell holte sich Rang eins in der Gewichtsklasse bis 45 Kilogramm. Zweite Plätze gingen an Jannik Schmidt (TuS, 38 kg), Nikita Revin (TuS, 51 kg), Fabian Kühner (KSV, 60 kg) und Manuel Loeper (TuS, 65 kg). Als Dritte auf dem Podest standen Timo Wagner (SVG, 38 kg), Timo Kirchner (TuS, 45 kg), Milian Zámbó (TSV, 51 kg) und Phil Sütterlin (TS, 65 kg).

  • Bewertung
    0

Umfrage

Saskia Esken

SPD-Chefin Saskia Esken hat in Sachen Benzinpreise schärfere Maßnahmen wie ein befristetes Tempolimit und Fahrverbote ins Spiel gebracht. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading